Das erste Sasionspiel der Berner Damen mit der Mission Titelverteidigung führte Sandra (D5), Chris (D4) und Annina (D2) nach Wohlensee. Ausgerechnet – denn die Gegnerinnen sind Klassierungstechnisch sicher die grösseren Anwärter auf den Meisterschaftstitel in dieser Saison.

Mit Conny Pulver (C10), Marion Roth-Rosser (D5) und Andréa Lüthi (D3) trat Wohlensee auch in der bestmöglichen Besetzung an. Mit einem Sieg konnte bei dieser Ausgangslage also nicht unbedingt gerechnet werden.

Insgesamt drei Fünsätzer gab es an diesem Abend, alle mit dem besseren Ende für die Bernerinnen. An Conny bissen sich an diesem Abend alle Bernerinnen die Zähne aus.

Das Doppel konnte – doch überraschend – gewonnen werden. Denn während Sandra und Annina noch nie zusammenspielten, standen Andréa und Marion schon einige Male gemeinsam an der Platte. Trotz einem verlorenen Startsatz und Abstimmungsproblemen («Hätte ich den Service abnehmen sollen?») konnte Bern das Doppel am Ende doch noch gewinnen.

Am Ende konnte so ein knapper 6:4-Sieg gefeiert werden! So kann es weitergehen!

Damen 1. Liga, Wohlensee – Bern /// 4:6 Sieg

Bern:
Sandra Balmer 2.5, Annina Häusli 2.5, Christine Mühlemann-Haldimann 1

Langnau:
Conny Pulver 3, Marion Roth-Rosser 1, Andréa Lüthi 0

Matchblatt

Bericht: Annina Häusli

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.