• 19. Oktober 2018
  • News
  • 0
  • 104 Views

Gleich am ersten Tag nach den Schulferien fand das vorgezogene Spiel gegen Langnau statt. In der Halle war es recht warm. Für den Gegner aus dem Emmental etwas gewöhnungsbedürftig. Vielleicht ein kleiner Vorteil für uns?
Nach der ersten Runde stand es jedoch bereits 2:1 für die Gäste. Einzig Ruth gelang es, nach einem mühsamen Start in fünf Sätzen zu gewinnen. In der zweiten Runde wollte es Thierry gleich von Anfang an wissen und konnte gegen die stärkste Spielerin nach drei Sätzen als Sieger vom Tisch gehen. Annelise kam gegen Urs immer besser ins Spiel und musste sich dann im dritten Satz doch noch mit 9:11 geschlagen geben. Das Doppel ging in 4 Sätzen an Bern. Die letzte Runde musste die Entscheidung bringen. Leider vermochte lediglich Thierry zu gewinnen. So endete die Begegnung mit 5 5 unentschieden.

Herren 5. Liga, Bern VIII – Langnau IV /// 5:5 Unentschieden

Bern:
Annelise Siegenthaler 0, Thierry Howald 2.5, Ruth Hubl 2.5

Langnau:
Jeannine Kiener 2, Theo Schmidgall 2, Urs Haller 1

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.