• 30. April 2018
  • News
  • 0
  • 109 Views

Das zweitletzte Saison-Highlight im lizenzierten Nachwuchsbereich ging letzten Samstag über die Bühne. Beim MTTV-Top8 spielen die jeweils besten 8 Nachwuchsspieler aufgrund der 3 vorangegangenen Ranglistenturnieren in den Kategorien U13, U15 und U18 um den Titel. Um es vorweg zu nehmen, die TTC Bern Spieler zeigten sich von ihrer besten Seite.

U13
Bei den jüngsten war von uns Francisco Morales am Start. Beim Startfeld durfte mit einigen knappen Spielen gerechnet werden. Die anwesenden Trainern und Eltern wurden den auch nicht “enttäuscht”. Francisco auf jeden Fall war in guter Spiellaune. Zuerst gewann er gegen Kader-Kollege Louis Reinhard 3:1, danach bodigte er mit 12:10 im Entscheidungssatz Johannes Hug, gefolgt von einem 3:1 gegen Mael Besson. Es folgte ein klarer Sieg gegen den Könizer David Phan. Im nachfolgenden Spiel gegen den Favoriten Dominik Abplanalp nahm Francisco zuerst den Schwung mit, konnte aber nach einem Satzgewinn nicht mehr nachlegen und unterlag klar mit 1:3. Im zweitletzten Spiel gelang ihm dafür ein sensationeller 3:0 Sieg gegen den Belper Manuel Oppliger (D4, Elo D5). Im letzten Spiel kam es wie es in dieser Saison schon oft kommen musste, trotz gutem Spiel unterlag Francisco seinem Dauerkonkurrenten Noël Blumer von Ostermundigen mit 2:3. Die Niederlage tat am Schluss nichts mehr zur Sache und Francisco holte sich sensationell den 2. Platz! Super!

U15
In seinem ersten Jahr bei den U15, qualifizierte sich Marcos Santucci ohne grössere Probleme für das Top8. Am Turniertag selber durfte man seine Fortschritte mit grosser Zufriedenheit bewundern. Während er früher fast nur mit der Vorhand Punkte machte, kann Marcos mittlerweile auch seine Rückhand gekonnt einsetzen. Dies durfte in der ersten Runde auch sein Doppelpartner von der MTTV-Meisterschaft, Kim Bühler am eigenen Leib erfahren. Gleich mit 3:0 bodigte er den Solothurner. In der zweiten Runde kam es zum vorentscheidenden Duell gegen Sven Fischer. Der Aarberg hat in den letzten Monaten enorme Fortschritte gemacht und so musste sich Marcos äusserst knapp mit 12:14, 8:11, 11:9 und 9:11 geschlagen geben. Nach dem “Ausrutscher” fing sich Marcos aber schnell wieder und bodigte neben Levin Tritten auch gleich noch Fabrice Bähler (D2, Elo D3). Danach folgten zwei deutliche Siege gegen Michael Messerli und Lisa Prebeck. Im letzten Spiel gegen Yanis Fischer (Bruder von Sven) wurde es nochmals spannend, aber schlussendlich gelang es Marcos nach dem 2:2 Satzausgleichs des Zuckerstädters nochmals nachzulegen und das Spiel im Entscheidungssatz für sich zu entscheiden. Mit 6 Siegen aus 7 Spielen gelang Marcos eine erstaunliche Leistung welche mit Platz 2 hochverdient gekrönt wurde. Super!

U18
In seinem zweitletzten Einsatz im Berner Dress war für Samuel Morales der erstmalige Titelgewinn bei den U18 das angepeilte Ziel. Im Gegensatz zu den Berichten von Francisco und Marcos fällt der für Samuel um einiges kürzer aus. Samuel bodigte nämlich in den ersten 6 Runden seine Gegner ohne grössere Probleme. Einzig gegen Luca Engel von Münsingen musste ein Satz abgegeben werden. Es kam also wie so oft zur Finalissima gegen Aarkash George von Köniz. Satz 1 ging klar an Samuel. Satz 2 klar an Aarkash. Satz 3 war umkämpft und ging mit 12:10 ebenfalls an den Könizer. Danach zündete Samuel den Turbo und spielte die nächsten 2 Sätze souverän und konzentriert mit 11:3 und 11:6 durch. BÄM! 7 Spiele, 7 Siege, der verdiente 1. Platz und den ersten Titel bei den ältesten (dies notabene als noch U15 Spieler). Herzlichen Glückwunsch!

Damit war das Turnier auch schon wieder Geschichte. Letztes Jahr erreichte man einen 1. und einen 2. Platz. Dieses Jahr vermochten unsere Nachwuchsspieler sich also nochmals zu steigern! Der verdiente Lohn für konzentriertes Training. Der ganze Verein gratuliert euch zu eurer tollen Leistung. Super! Hopp Bärn!

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.