• 26. April 2018
  • News
  • 0
  • 92 Views

Knapp, knapper am knappsten… Mehr gibt es nach dem Gruppenspiel in der 5. Liga Finalrunde von Bern 7 nicht zu sagen. Dabei sah es nach den ersten beiden Einzelrunden nach einer klaren Angelegenheit aus. Nach diesen führte das Team von Ruth Hubl, Thierry Howald und An Lu nämlich souverän mit 5:1 und hätte nur noch einen einzigen Sieg zum Finaleinzug gebraucht. Die 4 letzten Spiele liessen aber nochmals Hochspannung aufkommen. Zuest mussten An und Thierry nach 5 nervenaufreibenden Sätzen ihre erste Niederlage im Doppel hinnehmen. Danach folgte eine Vollrunde für das Team von Ittigen. Wohlgemerkt zwei mal im Entscheidungssatz! Es mussten also die Sätze ausgezählt werden. Dabei zeigte sich, wie wichtig die Satzgewinne in den letzten 4 Spielen waren. Es stand nämlich 22:19 für das Berner Team! Uff…. Glück gehabt 🙂

Dank dem besseren Satzverhältnis qualifiziert sich das Team für das Finalspiel um den 5. Liga Meistertitel. Nach den Spielen der anderen Gruppe von gestern ist auch schon bekannt wer der Gegner sein wird. Bern 6 Bezwinger Worb setzte sich auch im zweiten Spiel gegen Erlach durch und kann von unserem Team nicht mehr aufgeholt werden. Es kommt also zur Finalissima zwischen Bern 7 und Worb 4. Datum und Ort werden noch bekannt gegeben. Bereits jetzt viel Erfolg! Hopp Bärn!

Herren 5. Liga Finalrunde: Bern 7 – Ittigen 3 /// 5:5 Unentschieden

Bern:
Thierry Howald 2, An Lu 2, Ruth Hubl 1

Ittigen:
Tiago Rosado 2.5, Heinz Schmid 1.5, Geri Lendzian 1

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.