• 19. März 2018
  • News
  • 0
  • 87 Views

Nach einer 2:8 Niederlage in der Vorrunde, erwartete man auch in der Rückrunde gegen das zweitplatzierte Aarberg ein schwieriges Spiel. Doch bereits die erste Runde hatte es in sich. Samuel gewann deutlich gegen Frank Sporbeck (B13) und ebenso deutlich verlor Thomas gegen Monika Göggel (B13). Dafür spielte Team-Captain Matthias gross auf und bodigte trotz Trainingsrückstand Ruedi Steiner (B11) in 4 knappen Sätzen. Die zweite Runde ging im ähnlichen Rahmen weiter und Thomas gegen Frank und Samuel gegen Ruedi konnten ihre Spiele erfolgreich gestalten. Pech hatte Matthias welcher nach einem 2:1 Vorsprung noch knapp gegen Monika das Nachsehen hatte. Das immens wichtige Doppel holten sich Samuel und Matthias nach einem 1:2 Rückstand haarscharf im Entscheidungssatz mit 11:9! Die letzte Runde war dann nichts für schwache Nerven. Alle drei Einzelpartien gingen in den Entscheidungssatz und vom Unentschieden bis hin zum Vollerfolg war alles möglich. Thomas unterlag knapp mit 8:11, Matthias machte es noch knapper und musste Frank mit 9:11 zum Sieg gratulieren. Den entscheidenden Punkt für Bern machte Samuel welcher sich 11:5 gegen Monika durchsetzen konnte! Puh….

Mit dem knappen 6:4 Sieg kann Bern nicht mehr vom 7. Platz verdrängt werden und würde bei einem Aufsteiger aus dem MTTV in die NLC in der 1. Liga verbleiben. Theoretisch hätte Bern noch die Möglichkeit sogar Platz 6 zu holen. Dafür müssten aber nochmals 2 solche Leistungen erbracht werden und Ostermundigen dürfte gegen das 9. platzierte Thun nicht gewinnen. Wer weiss, wer weiss…. Hopp Bärn!

Herren 1. Liga, Bern 1 – Aarberg 2 /// 6:4 Sieg

Bern:
Samuel Morales 3.5, Matthias Röger 1.5, Thomas Hügli 1

Aarberg:
Monika Göggel 2, Frank Sporbeck 1, Ruedi Steiner 1

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.