• 15. Februar 2018
  • News
  • 0
  • 87 Views

Nicht nur Bern 3 war diese Woche erfolgreich. Bern 1, 5 und 7 hatten ebenfalls Meisterschaftsspiele welche allesamt einen erfreulichen Ausgang hatten.

Herren 1. Liga, Bern 1 – Münchenbuchsee 2

Nach dem umkämpften 5:5 Unentschieden im Hinspiel gelang den Stadtbernern Zuhause nun die Leistungssteigerung. In Extrem vielen knappen Sätzen schaffte es unser Team in den entscheidenden Momenten das Glück auf ihre Seite zu ziehen. Top-Scorer Samuel Morales zeigte wiederum eine tolle Leistung und musste kein Spiel abgeben. Seine beiden Team-Kollegen Jürgen Kurras und Thomas Hügli mussten sich einmal Torsten Braun (B11) und einmal Ruedi Tschanz (B13) geschlagen geben. Dank dem gewonnenen Doppel von Jürgen und Samuel gelang es dem Team alle 4 Punkte Zuhause zu behalten.

In der Tabelle hat der Sieg weiterhin keinen Einfluss. Bern liegt weiterhin auf dem 7. Platz und muss so weiterhin auf einen MTTV-Aufsteiger bei den 1. Liga / NLC Spielen hoffen. Weiter geht es am 7. März gegen Solothurn.

Herren 1. Liga, Bern 1 – Münchenbuchsee 2 /// 8:2 Sieg

Bern:
Samuel Morales 3.5, Jürgen Kurras 2.5, Thomas Hügli 2

Münchenbuchsee:
Ruedi Tschanz 1, Torsten Braun 1, Jörg Haslebacher 0

Matchblatt
___________________________

Herren 4. Liga, Bern 5 – Schwarzenburg 1

Gegen dass 1 Klassierungspunkt bessere Schwarzenburg, konnte das Team rund um Captain Daniel Burren nicht wie in der Vorrunde einen 10:0 Erfolg feiern. Dank einer sehr ausgeglichenen Mannschaftsleistung schafft es Bern 5 aber zumindest einen Sieg einzufahren. Dabei ist besonders der Erfolg von Tim Winkler gegen den Besten Schwarzenburger Friedrich Indermühle (D4) zu erwähnen. In einem ausgeglichenen und mit vielen schönen Bällen bestückten Duell gelang es Tim, sich mit 15:13, 11:7, 13:15 und 14:12 durchzusetzen. Gegen Friedrich sahen seine beiden Team-Kollegen Eppo Häusler und Daniel kein Land und gingen jeweils 0:3 unter. Dafür unterlag Tim gegen das unkonventionelle Spiel von Ernst Jenni (D3) welcher auf beiden Seiten mit langen Noppen agierte.

Dank des 6:4 Erfolgs kann Bern 5 den 4. Platz festigen und kann durchaus noch von einer Verbesserung in der Tabelle liebäugeln. Bern 5 spielt in seiner 8er Gruppe noch gegen Platz 8, 7 und 5 während die drei Erstplatzierten noch untereinander spielen. Man darf gespannt sein!

Herren 4. Liga, Bern 5 – Schwarzenburg 1 /// 6:4 Sieg

Bern:
Tim Winkler 2, Eppo Häusler 2, Daniel Burren 2

Schwarzenburg:
Friedrich Indermühle 2, Ernst Jenni 1, Jonas Zimmermann 0

Matchblatt
___________________________

Herren 5. Liga, Bern 7 – Herzogenbuchsee 4

Auch hier bleibt es weiterhin spannend in der Gruppe. Mitkonkurrent Burgdorf legte mit einem 9:1 Erfolg gegen Huttwil vor und Bern musste nachziehen. Im Heimspiel gegen die Mannschaft aus Herzogenbuchsee liess vor allem An Lu seine Muskeln spielen. Der junge Berner welcher in dieser Saison zum ersten Mal mit Lizenz spielt zeigte eine eindrückliche Leistung und bodigte sogleich sämtliche Gegner. Thierry Howald musste sich wie in der Vorrunde dem starken André Brechbühler (D2, Elo D3) geschlagen geben. Daneben gelang ihm zusammen mit An den Gewinn des Doppels. Captain Ruth Hubl erwischte nicht ihren besten Tag und unterlag in zwei Einzelpartien. Gegen den jungen Janis Schenk (D1) liess sie aber nichts anbrennen.

Mit dem Sieg holt sich Bern 7 die Tabellenführung zurück, dies 1 Punkt vor Burgdorf. Anfangs März trifft Bern auf Langenthal, während Burgdorf gegen Grossaffoltern spielen muss. Danach kommt es zum Spitzenspiel gegen die Emmentaler. Schon jetzt, viel Erfolg! Hopp Bärn!

Herren 5. Liga, Bern 7 – Herzogenbuchsee 4 /// 7:3 Sieg

Bern:
An Lu 3.5, Thierry Howald 2.5, Ruth Hubl 1

Herzogenbuchsee:
André Brechbühler 2, Patrik Freiburghaus 1, Janis Schenk 0

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.