• 29. November 2017
  • News
  • 0
  • 89 Views

Kontinuität, dieses Wort trifft es ziemlich genau. Einerseits die momentane Überlegenheit von Samuel Morales beim Nachwuchs wie auch bei den Erwachsenen und andererseits dies sehr hohen Teilnehmerzahlen. Nach wie vor machen uns vor allem die vielen Nachwuchsspieler sehr viel Freude. Die Jungs kämpfen um jeden Ball und kommen sogar ans Turnier obwohl man gesundheitlich vielleicht lieber das Bett hüten sollte.

Wie am Anfang erwähnt ist Samuel im Moment das Mass aller Dinge. So überraschte es auch nicht, dass er beim Nachwuchs-Turnier ohne Probleme den 1. Platz holen konnte. Hinter ihm folgten zum 2. Mal Dominic Wüthrich und Marcos Santucci. In Gruppe 2 gewinnt der jüngere Morales, nämlich Francisco die Gruppe überlegen. Einzig gegen Marcel Zürcher gab es ein paar knappe Sätze. Entsprechend rangierte Marcel auf dem 2. Platz vor Lukas Tobler. Erwähnenswert die Leistung von Elias Sasdi welcher trotz starker Erkältung antrat und den 4. Platz vor Gian Propst holen konnte. In Gruppe 3 setzte sich Jan Dörig klar vor Elia Schnyder und Milan Meichtry durch. In der untersten Gruppe war es an diesem Tag am spannensten. Jeweils 2 Siege holten sich Maxim Rohrbach und Max Künzli, dank der Direktbegegnung darf sich Maxim über den Gruppensieg freuen. Gleiches Bild bei Lukas Ruof und Keziah Hürlimann, auch hier entschied die Direktbegegnung, in diesem Fall zu Gunsten von Lukas.

Bei den Erwachsenen siegte wie beim Nachwuchs erneut Samuel. Immerhin gelang es dem Zweitplatzierten Matthias Röger im direkten Duell einen Entscheidungssatz zu erzwingen. Zu mehr reichte es noch nicht. Auf dem 3. Platz schaffte es Gerhard Van Beek vor Sebastian Lauener und Fabian Kern welcher seine Premiere in der ersten Gruppe feierte. In Gruppe 2 obsiegte für einmal unser Spielleiter Daniel Burren. Er setzte sich im entscheidenden Spiel gegen Cheftrainer Tim Winkler durch. Platz 3 holte sich Neumitglied Büni Simsek vor Youngstar Lukas Tobler. In Gruppe 3 gewann Jan Strecker überlegen vor Beat Gautschy und Yves Peissard. Senior Paul Sommer musste sich mit dem 4. Platz begnügen. In Gruppe 4 siegte wenig überraschend Dieter Heissenbüttel vor Präsi Kurt Stampfli und Albert Rieger. Zwar vierter aber als einziger gegen Dieter siegreich wurde Bilal Rifat. In der untersten Gruppe sicherte sich Routinier Eppo Häusler den Gruppensieg. Er verwies Martina Hermann, An Lu und Huy Phan auf die weiteren Plätze.

Damit ist die 3. Runde schon wieder Geschichte. Mit 21 Teilnehmer bei den Erwachsenen und 18 beim Nachwuchs wiederum super besucht! So macht es Spass 🙂 Hopp Bärn

Unter Ranglistenturniere können die momentanen Tabellen eingesehen werden.

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.