• 16. November 2017
  • News
  • 0
  • 135 Views

Das muss man sich nach dem gestrigen Abend zumindest Vereinsintern beim TTC Bern überlegen. Mit Bern 1, 2 und 7 waren gleich drei Mannschaften im Einsatz und um es schon vorweg zu nehmen, der Abend war mehr als erfolgreich!
______________________________

Herren 1. Liga, Bern 1 – Solothurn 1

Nach dem Unentschieden gegen Münchenbuchsee empfing unsere erste Mannschaft das routinierte Team von Solothurn (Thi Van Chi B12, Ruedi Fenyösy B12 (B14), Ivo Lüthy B14). Von den Klassierungen her hätten die Solothurner also das Spiel gewinnen müssen. Dass es im Tischtennis oft anders kommt bewiesen die drei Stadtberner Akteure. Mit viel Einsatz und einem grossen Kämpferherz zeigten sie die bisher beste Saisonleistung. Anders als bisher konnten die meisten der knappen Partien gewonnen werden. Top-Scorer Samuel wie auch Jürgen liessen sich in ihren Einzel und dem gemeinsamen Doppel nicht bezwingen. Pech hatte Thomas welcher gegen Ivo wie auch Ruedi zweimal im Entscheidungssatz verlor. Mit dem Sieg gegen Thi leistete aber auch er einen wichtigen Beitrag zum grossartigen 8:2 Erfolg.

Mit der Sieg-Premiere in der 1. Liga kann Bern ein wenig zum Mittelfeld aufschliessen und liegt im Moment 4 Punkte vor einem provisorischen Abstiegsplatz.

Herren 1. Liga, Bern 1 – Solothurn 1 /// 8:2 Sieg

Bern:
Samuel Morales 3.5, Jürgen Kurras 3.5, Thomas Hügli 1

Solothurn:
Ruedi Fenyösy 1, Ivo Lüthy 1, Thi Van Chi 0

Matchblatt
______________________________

Herren 3. Liga, Bern 2 – Belp 3

Gegner Belp kam leider nur zu zweit, was Bern 2 bereits einen wichtigen Punkt einbrachte. Die anwesenden Thomas Wittwer (D5) und Richard Gehrig (C7) waren aber alles andere als einfache Gegner. Dies musste in der ersten Runde sogleich Gerhard einsehen welcher in 3 Sätzen verlor. Im Gegenzug holte sich Lucas einen 3-Satz Sieg gegen Thomas. Die zweite Runde war dann eine Vollrunde. Lucas mit viel Kampf gegen Richard und Ludo mit einem tollen Erfolg gegen Thomas sicherten Bern 2 dank den WO-Siegen den vorzeitigen Sieg. Das anschliessende Doppel von Lucas und Ludo war keine Augenweide und ging äusserst klar an Belp. In der letzten Runde galt es die volle Punktezahl zu holen. Gerhard steuerte mit einem 3:2 Erfolg gegen Thomas seinen Teil dazu bei. Leider unterlag Ludo in 3 Sätzen gegen Richard wobei die Sätze 1 und 2 mit 10:12 an den Belper gingen.

So konnte leider nicht die volle Punktezahl geholt werden, dank dem Sieg klettert Bern 2 aber in der Tabelle vom 9. auf den 6. Platz. Mit Ausnahme des letztplatzierten Ostermundigen liegen alle Mannschaften extrem nahe beieinander. Es bleibt also spannend.

Herren 3. Liga, Bern 2 – Belp 3 /// 7:3 Sieg

Bern:
Lucas Santucci 3, Ludo Bonvin 2, Gerhard Van Beek 2

Belp:
Richard Gehrig 2.5, Thomas Wittwer 0.5

Matchblatt
______________________________

Herren 5. Liga, Bern 7 – Langenthal 4

Die Mannschaft von Ruth Hubl reitet weiterhin auf einer Erfolgswelle und gewinnt auch das 7. Spiel in dieser Saison. Bei Langenthal konnte einzig Martin Rudolf (D2) den Bernern Gegenwehr bieten. So gewann er gegen Thierry wie auch An in 4 Sätzen. Ruth dank Spezialtraining am Dienstag mit Spitzenspielerin Sandra Mikulasch zeigte sich auch gegen Martin in eindrücklicher Form und gewann das Spiel in 4 Sätzen.

Bei einem Spiel mehr liegt Bern nun 6 Punkte vor Burgdorf an der Tabellenspitze. Weiter so! Hopp Bärn!

Herren 5. Liga, Bern 7 – Langenthal 4 /// 8:2 Sieg

Bern:
Ruth Hubl 3.5, Thierry Howald 2.5, An Lu 2

Langenthal:
Martin Rudolf 2, Markus Gerster 0, Ali Kavak 0

Matchblatt

Bild: Jürgen Kurras (3 Einzelerfolge + Doppel in der 1. Liga)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.