• 29. Oktober 2017
  • News
  • 0
  • 104 Views

Mein Name ist TTC Bern ich wurde am 29.Oktober 1952 im wilden Mann gegründet. Heute werde ich 65 Jahre alt. Ein Mensch in diesem Alter geht in Rente und erhält seine AHV. Ich will nichts wissen vom Ruhestand ich möchte sehr alt werden. Am liebsten ewig leben, das ist mein Geburtstagswunsch an euch. Darum habe ich beschlossen euch zu schreiben.

Viele TT-clubs habe ich sterben gesehen und das macht mich sehr traurig. Ein Club wie ich ist auf seine Mitglieder angewiesen und sie alleine haben die Macht über mein Leben.
Ein Club egal welcher Sportart, ist zum Tode verurteilt, wenn keine Nachwuchsarbeit geleistet wird, wenn seine Mitglieder keine Ämter mehr übernehmen oder den Club verlassen. So habe ich meinen besten Freund den TTC Muri-Gümligen verloren. Zum Glück kann ich sagen, dass es mir heute hervorragend geht. Die Vorstandsmitglieder und alle Funktionäre leisten hervorragende Arbeit. Die Nachwuchsabteilung boomt und sichert damit meine Zukunft.

In 65. Jahren habe ich viele Hochs und Tiefs erlebt und zwei Mal hing mein Leben an einem seidenen Faden. Meine Retter verhinderten meine Auflösung. Übrigens will ich heute nicht meine Geschichte erzählen die wurde anlässlich zu meinem 50. Geburtstag in einer Chronik verfasst und die könnt ihr jeder Zeit lesen.
Viele Menschen sind einsam und so ein Club wie ich, kann einen Familienersatz bieten. Darum ist es wichtig einen familiären Rahmen zu bieten und die Kameradschaft unter den Mitgliedern zu fördern. Dafür biete ich meinen Mitgliedern die schönste Sportart der Welt an. Die Jugend ist unsere Zukunft und wenn aus jeder Altersklasse ein Vorstandmitglied, ein Trainer oder gar ein Schiedsrichter heranreift, sind wir auf dem richtigen Weg. Im Prinzip sollte bei allen aktiven Funktionären bereits ein Nachfolger in den Startlöchern stehen.
Liebe Mitglieder ich danke euch allen, dass ihr mich leben erhaltet. Ich bitte alle egal welchen Alters etwas zu helfen damit unsere Funktionäre uns noch lange so motiviert wie jetzt bleiben. Es gibt nichts Schlimmeres als nur zu nehmen und nicht zu geben.

Darum liebe Mitglieder es braucht jeden einzelnen von euch helft mit, mich am Leben zu erhalten und unterstützt unsere Funktionäre!

Ich danke allen für die geleistete Arbeit und hoffe noch sehr lange leben zu dürfen.
Euer TTC Bern

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.