• 25. Oktober 2017
  • News
  • 0
  • 87 Views

Wer beim TTC Bern am Dienstag oder Donnerstag von 18:15-19:45h in ein Nachwuchstraining schaut der wird eine mehr als prall gefüllte Halle vorfinden. Nicht anders sah es gestern Abend bei der 2. Runde des TTC Bern Ranglistenturnieres aus. Auf 10 Tischen spielten nicht weniger als 22 Nachwuchsspieler um Auf- und Abstieg in den verschiedenen Gruppen.

In der Königsgruppe setzte sich wie in der ersten Runde erneut Samuel Morales durch. Auf Platz 2 und 3 folgten Dominic Wüthrich und Marcos Santucci. In der 2. Gruppe musste die letzte Partie über den Gruppensieg entscheiden. Hauchdünn im Entscheidungssatz schaffte es Wim Zaugg gegen Jamie Schüpbach die Oberhand zu behalten. In der 3. Gruppe war ebenfalls das letzte Spiel massgebend. Im 4. Satz schaffte Elias Sasdi das Kunststück in einem wahren Marathon mit 23:21 gegen Gian Probst als Sieger vom Tisch zu gehen. Gruppe 4 war hingegen eine deutliche Angelegenheit. Miguel Marques gewann die Gruppe klar vor Emil Mrkwitschka. In der fünften und letzten Gruppe zeigte der talentierte Wim Losinger seine Qualitäten und musste in 4 Partien nur gerade einen Satz abgeben. Auf Platz 2 und 3 folgten Maxime Rohrbach und Adrian Feuz. Mit total 25 Teilnehmern in 2 Runden haben diese Saison bereits 8 Spieler mehr als letzte Saison in 7 Runden teilgenommen. Ein wahrer Tischtennis Boom 🙂

Wie stark der Nachwuchs boomt zeigt sich im Vergleich zu den Teilnehmerzahlen der Erwachsenen. Bei diesen fanden 16 Spieler den Weg in die Halle was ein guter Durchschnittswert ist.

Wie in Runde 1, setzte sich auch in der 2. Runde erneut Samuel Morales durch. Auf Platz 2 folgt sein momentan grösster Konkurrent Matthias Röger. In Gruppe 2 hatte Manfred Weiser welcher aus der 1. Gruppe abstieg den sofortigen Wiederaufstieg realisiert. Seine Gruppengegner hatten gegen sein schnittbetontes Spiel keine Chance. Immerhin das nächste Mal ebenfalls in der 1. Gruppe darf sich Fabian Kern probieren, welcher den 2. Platz holte. In der Gruppe 3 setzte sich Favorit Sebastian Lauener vor Büni Simsek klar durch. In der untersten Gruppe siegte Dominic Wüthrich vor Routinier Paul Sommer.

Die 2. Runde ging somit erfolgreich zu Ende und es darf festgehalten werden, dass nach der Ära von Trainer Hans Husi nach 15 Jahren zum ersten Mal wieder mehr Nachwuchsspieler als Erwachsene beim Turnier dabei waren. So geht das!

Die aktuelle Rangliste kann auf unserer Seite unter Ranglistenturniere eingesehen werden.

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.