• 6. Februar 2017
  • News
  • 0
  • 143 Views

Mit gleich 3 Spielen am Freitagabend ging eine mehr als erfolgreiche Woche zu Ende. Aus 7 Spielen konnten sagenhafte 6 Siege und 1 Unentschieden geholt werden. Notabene von 7 verschiedenen Mannschaften!
_______________________

Herren 3. Liga, Bern 3 – Grauholz 1
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holten sich unsere Youngstars gegen Tabellenschlusslicht Grauholz einen erkämpften Sieg. 3 von 4 Spielen welche in die Verlängerung gingen konnten unsere Jungs für sich entscheiden. Fazit: Das Inventar blieb heil und weitere 4 Punkte sind auf dem Konto.

Am 25. Februar kommt es auswärts zum wichtigen Direktduell um den 2. Tabellenrang gegen Burgdorf.

Samuel Morales 3.5 / Ludovic Bonvin 2.5 / Lucas Santucci 2

Matchblatt
_______________________

Herren 3. Liga, Bern 4 – Grenchen 1
Langsam aber sicher kommt Bern 4 in Fahrt. Mit dem Sieg gegen Grenchen holt sich das Team um Captain Dave Mondol den 2. Sieg in Folge. Top-Scorer Jan zeigte wiederum eine starke Leistung und musste nur einen Satz abgeben. Fabio seinerseits kommt immer wie besser mit dem Tempo der 3. Liga zurecht und besiegte neben Armin Buser (D3) mit Michael Wilp (C6, Elo C7) einen weiteren C-Spieler. Das Doppel Di Blasi/Strecker harmonierte für einmal ausgezeichnet, das Ergebnis war ein klarer 3:0 Erfolg. Captain Dave Mondol kratzte am nächsten Einzel-Sieg, musste sich aber unglücklich gegen Ralf Graf (D4) im vierten Satz mit 15:17 geschlagen geben.

Mit diesem Sieg ist Bern 4 nur noch 1 Punkt hinter einem provisorischen Nichtabstiegsplatz und kann im nächsten Spiel vom 09. Februar gegen Tabellennachbar Pieterlen das erste Mal über den Strich klettern. Gebt alles Jungs!

Jan Strecker 3.5 / Fabio Di Blasi 2.5 / Dave Mondol 0

Matchblatt
_______________________

Herren 5. Liga, Bern 7 – Burgdorf 8
Im Spiel gegen die Emmentaler aus Burgdorf kam Nachwuchsspieler Lukas Tobler zu seinem ersten Einsatz in der 5. Liga. Da Regula weiterhin verletzt ist und Roman verhindert war, durfte also mit Lukas ein weiteres Nachwuchstalent in der Erwachsenmeisterschaft mittun. Er zeigte eine gute Leistung und vermochte sogar gegen Benjamin Stalder (D2) einen Satzgewinn zu verbuchen. Sein grösster Gegner an diesem Abend war aber seine Nervosität, ansonsten wäre sicherlich ein Sieg drin gelegen. Das wird schon noch 🙂 Präsidentin Ruth und Stammspieler Thierry zeigten beide solide Spiele. Thierry überzeugte zudem dank dem Sieg gegen Benjamin mit seinem ersten Sieg gegen einen D2-Spieler! Super! Daneben mussten sich alle Berner dem jungen Marvin Verdegaal geschlagen geben. Dank des 11:9 Erfolgs von Thierry und Ruth in der Verlängerung des Doppels konnte ein gerechtes Unentschieden erreicht werden.

Weiter geht es für Bern 7 am 15. Februar gegen das favorisierte Köniz. Ein Punktegewinn und damit eine Steigerung wäre anzustreben. Viel Glück und Hopp Bärn!

Ruth Hubl 2.5 / Thierry Howald 2.5 / Lukas Tobler 0

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.