• 24. Januar 2017
  • News
  • 0
  • 81 Views

In einem etwas abgeschwächten “Super-Monday” ging es bei 3 Mannschaften um wichtige Punkte. Besonders Bern 4 in der 3. Liga war auf eine Punktegewinnung angewiesen.

Herren 3. Liga, Bern 4 – Port 3
Ein wichtiger Sieg gelang der vierten Berner Mannschaft in der 3.Liga. Gegen das viertplatzierte Port welches nur 1 Punkt hinter Tabellenführer Lyss liegt wuchsen die Berner Spieler über sich hinaus. Allen voran Dave Mondol gelang es mit 2 Siegen in seinem ersten Spiel in der Rückrunde seine Anzahl Siege gleich zu verdoppeln. Der Sieg gegen Bruno Siegenthaler (C6, Elo C7) ist so gleich doppelt so schön. Seine beiden Team-Kameraden Fabio und Jan zeigten ebenfalls eine grossartige Leistung. Jan gab sogar keinen einzigen Satz ab.

Bern 4 bleibt zwar auf dem zweitletzten Platz, kann mit dem Sieg aber den Abstand den Teams davor verkleinern. Es bleibt spannend!

Jan Strecker 3 / Fabio Di Blasi 2 / Dave Mondol 2

Matchblatt
_______________________________

Herren 3. Liga, Bern 2 – Düdingen 2
Wieder einmal sieht das Ergebnis deutlicher aus, als die Spiele in Wahrheit waren. Total wurden 11 Sätze gewonnen, wobei nur Richard diese in einen Sieg gegen C9-Spieler Hugo Neuhaus ummünzen konnte. Ersatzmann Daniel Burren hätte beinahe für die grosse Überraschung gesorgt, nach einer 2:0 Führung gegen den 3x so hoch klassierten Hugo hatte er beim Stand von 10:9 im 4. Satz einen Matchball und vergab einen hohen Ball leider kläglich… Das wäre es gewesen… Lim machte es punkto Machtbälle dem Spielleiter gleich und vergab in der Verlängerung gegen Alain Riesen (D3, Elo D4) ebenfalls einen solchen. Insgesamt waren die Begegnungen eine knappe Sache, ausser gegen Gilbert Perler (D5). Gegen sein enorm schnittreiches und platziertes Spiel hatten alle Berner keine Chance.

Am 6. Februar geht es gegen Tabellennachbar Regio Moossee weiter.

Richard Husi 1 / Lim Nguon 0 / Daniel Burren 0

Matchblatt
_______________________________

Herren 5. Liga, Bern 8 – Düdingen 4
Mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung holen sich die jungen Bären den 2. Sieg in der Rückrunde. Gegen die beiden erfahrenen Düdinger Gebi Gschwend (D2) und Paul Holenstein (D1 ehem. D2) gelang es allen Berner als Sieger vom Tisch zu gehen. Einzig gegen René Held (D2, Elo D3), mussten die Hauptstädter die Segel streichen. Die Spiele waren allerdings allesamt knapp und wurden 2x in vier und 1x in fünf Sätzen entschieden.

Damit bestätigt Bern 8 denn 3. Tabellenplatz. Am 30. Januar kommt es Zuhause zum Duell gegen Thörishaus. In der Vorrunde vermochte man die Sensler knapp mit 6:4 zu bezwingen. Eine Wiederholung wäre das Ziel. Hopp Bärn!

Francisco Morales 2 / Marcel Zürcher 2 / Marcos Santucci 2

Matchblatt

Dave Mondol

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.