• 24. November 2016
  • News
  • 0
  • 92 Views

Jugend2

Neben den Nachwuchs-Poules bei denen die Nachwuchsmannschaft in der Regel jeweils 2 Spiele haben müssen auch immer wieder ein paar Einzelspiele durchgeführt werden. Gestern wollte es so, dass sowohl Bern 2 wie auch Bern 3 auswärts in Stettlen antreten mussten.

Nachwuchs 3. Stk, Gr. 1, Bern 2 – Stettlen 2
Da Wim kranheitshalber ausfiel konnte Marcos kurzfristig einspringen. Wim liess es sich aber nicht nehmen mit seinem Vater trotzdem nach Stettlen zu reisen um seine Mannschaft anzufeuern! Sein “Ersatz” wie auch seine beiden Team-Kollegen bewiesen, dass die Reise nicht umsonst war. Andrea (Foto) zeigte in seinem erste 2. Einsatz als Lizenzierter eine eindrückliche Leistung und gewann seine 3 Einzel souverän. Marcos musste sich einzig Marco Balmer, dem Sohn unserer Damenspielerin Sandra geschlagen geben, daneben gelangen ihm 2 weitere Saisonsiege. Francisco in schon fast gewohnter Manier spielte sein Programm runter. Einzig im Spiel der 3. Runde gegen Marco wurde es richtig spannend. Nach einem 1:2 Satzrückstand konnte Francisco das Spiel in extremis mit 12:10 und 13:11 doch noch gewinnen! Das Doppel ging leider in 4 Sätzen an Stettlen, allerdings reichte es auch so für 4 wichtige Punkte.

Damit macht die Mannschaft einen Sprung vom 4. auf den 2. Tabellenrang mit 2 Punkten Rückstand bei einem Spiel weniger gegenüber Leader Royal.

Am 3. Dezember geht es in den beiden letzten Spielen gegen Thun und Worb um alles oder nichts. Der Gruppensieg liegt auf jeden Fall drin, es braucht allerdings besonders gegen Thun wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Francisco Morales 3 / Andrea Spörri 3 / Marcos Santucci 2

Matchblatt
_____________________________

Nachwuchs 3. Stk, Gr. 2, Bern 3 – Stettlen 1
Zum Debüt als lizenzierter Spieler kam Lukas Tobler. Gegen ein nur zu 2. angetretenes Stettlen 1 wäre dies beinahe schon in der ersten Runde geglückt. Gegen Timo Gall welcher bisher alle Spiele in der Gruppe gewann musste er sich nur knapp im 5. Satz geschlagen geben. Im 2. Spiel gegen Jascha Schöpfer hatte er in den Sätzen 2 und 3 das Glück nicht auf seiner Seite, diese gingen mit 14:12 und 13:11 an den Gegner. Schade aber die Richtung stimmt 🙂 Ungeschlagen blieb an diesem Abend Marcel welche beide Einzelpartien im 4. Satz für sich entschied. Dominic unterlag gegen Timo deutlich in 3 Sätzen, gewann dafür im Entscheidungssatz das enorm wichtige Einzel gegen Jascha. Dies weil das Doppel wie schon bei Bern 2 an den Gegner ging.

Schlussendlich reicht es zum knappen 6:4 Erfolg. Weiter geht es am 10. Dezember gegen Lyss und Aarberg. Gegen beide Mannschaften muss ein Sieg das Ziel sein um am Schluss den 3. Platz zu erreichen.

Marcel Zürcher 3 / Dominic Wüthrich 2 / Lukas Tobler 1

Matchblatt

Die Spiele zeigen auf, dass der Berner Nachwuchs eindeutig auf Kurs ist und unser Trainerteam seine Arbeit gut macht. Die erfreulichen Ergebnisse sind auf jeden Fall der Lohn für die harte Arbeit. Vielen Dank an die Eltern fürs Fahren und Begleiten und Danke an Noel und Lukas fürs Coachen 🙂 Hopp Bärn!

SONY DSCAndrea Spörri

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.