• 18. Oktober 2016
  • News
  • 0
  • 64 Views

Meisterschaft

Im Kellerduell der 4. Liga konnte die fünfte Mannschaft von Bern den ersten Saisonsieg feiern. Gegen die sympathische Thörishauser Mannschaft zeigte sich vor allem Spielleiter Daniel Burren weiterhin in guter Form. Dem wichtigen Sieg gegen den gleichklassierten Ari Mohammed (D3) folgten zwei mehr oder weniger deutliche Siege gegen Gerald Klippl (D2) und Janosch Zahnd (D2). Eppo Häusler musste sich im Startspiel knapp gegen Gerald geschlagen geben, die fehlende Konstanz im Abschluss war ein Grund dafür, der andere die guten Angriffsbälle mit der Vorhand von Gerald. In den beiden anderen Spielen zeigte er eine starke Leistung und konnte in den Verlängerungen jeweils die Oberhand behalten. Das Doppel Burren/Häusler konnte sich trotz unzähligen Unkonzentriertheiten und Zauberbällen von Janosch im Entscheidungssatz durchsetzen. Alain Girod schaffte es gegen Gerald und Ari den einen oder anderen Satz knapp zu gestalten, musste sich schlussendlich aber jeweils mit 3:0 geschlagen geben. Dafür gelang es ihm gegen Janosch seinen ersten Saisonsieg zu realisieren. Weiter so!

Mit dem Sieg klettert Bern 5 fürs erste ins untere Mittelfeld und kann einen 4 Punktevorsprung auf das letztplatzierte Thörishaus vorweisen. Am 31. Oktober geht es weiter gegen Tabellenführer Köniz, welches mit C7, D5, D5 wohl schon für die 3. Liga planen kann. Ziel wird es sein, nicht 0:10 zu verlieren 🙂 Hopp Bärn!

Daniel Burren 3.5 / Eppo Häusler 2.5 / Alain Girod 1

Matchblatt

SONY DSCDaniel Burren

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.