• 18. Oktober 2016
  • News
  • 0
  • 63 Views

Meisterschaft

Gegen den 4. Liga Absteiger aus Köniz gab es für die Berner Mannschaft von Präsidentin Ruth Hubl nicht viel zu holen. In 11 gewonnenen Sätzen konnten zwei Siege gegen Bato Zdravko (D2) realisiert werden, ansonsten konnten die Könizer in den entscheidenden Momenten den Sack zu machen.

Damit nimmt Bern 7 im Moment ein Platz im Mittelfeld ein, mit 3 Punkten Rückstand auf Platz 1. Am 2. November geht es auswärts gegen Ittigen um die nächsten Punkte. Hopp Bärn

Ruth Hubl 1 / Regula Rüfenacht 1 / Thierry Howald 0

Matchblatt

 

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.