• 17. Oktober 2016
  • News
  • 0
  • 71 Views

Meisterschaft

Gegen das Tabellenschlusslicht aus Grône galt unsere Mannschaft erstmals als richtiger Favorit. Im Spiel selber waren es dann ausschliesslich die Berner Damen welche mit Angriffsbällen probierten das Spiel zu machen. Die Spielerinnen aus Grône waren alle extrem defensiv eingestellt und beschränkten sich aufs Schupfen und Blocken. Als Zuschauer wahrlich nicht leicht auszuhalten und für die Spielerinnen eine richtige Geduldsprobe. Wenn dann der eine oder andere Angriffsball im Netz oder hinter dem Tisch landete schlug dies auf die Moral. Zitat Daria nach der Niederlage gegen Michèle Giroud: „Ich verliere lieber ein Spiel in dem ich probiert habe anzugreifen, als nur ständig den Ball über das Netz zu schupfen…“. Besonders Maja hatte mit der defensiven Spielweise ihre Probleme. Einmal im Schupf-Trott drin, hielt es Maja irgendwann nicht mehr aus und griff an. Leider mit dem meist besseren Ende für die Gegnerin. So entstanden lange nervenaufreibende Spiele in denen das Glück am Schluss oft nicht auf Berner Seite war. Von den drei Spielen welche im Entscheidungssatz entschieden wurden, gingen zwei mit 10:12 und eines mit 9:11 an Grône. Schade! Unsere „Girls“ liessen aber die Köpfe nicht hängen und spielten Spiel für Spiel. Vor der letzten Runde stand es 4:3 für Grône und es musste eine Vollrunde her. In dieser liess Maja ihrer Gegnerin Sabrina Lucchesi in 3 Sätzen keine Chance und auch Daria zeigte gegen Tania Bourban und ihrer Schupf/Block-Taktik, ein kluges Spiel und nutzte die Schwäche auf der Vorhand Bourbans voll aus. Das Spiel des Tages zeigte Jessica gegen die Grôner Team-Leaderin Michèle. Mit unzähligen tollen Top-Spins und knallharten Schüssen zerlegte sie ihr Gegenüber in 3 Sätzen förmlich, wahrlich eines der besten Spiele von Jessica.

Mit diesem Sieg kann Bern ihre Tabellenführung in der NLB behaupten und dies 3 Punkte vor Nugerol-Le Landeron und Lausanne. Am Mittwoch, den 26. Oktober kommt es zum nächsten Heimspiel gegen die Emmentalerinnen aus Burgdorf. Wir hoffen wiederum auf zahlreiche Fans. Weiter so Mädels! Hopp Bärn!

Jessica Mathys 3 / Daria Lehmann 2 / Maja Bricelj 1

Matchblatt

2016-10-15-photo-00000202Maja Bricelj, Jessica Mathys, Daria Lehmann, Michèle Giroud, Tania Bourban, Sabrina Lucchesi

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.