• 5. Oktober 2016
  • News
  • 0
  • 72 Views

Meisterschaft

Das verlorene Startspiel Thun – Bern welches die ersatzgeschwächte Berner Equipe mit 4:6 verloren hatte, wurde nun vom Nationalliga Vorstand in ein 10:0 Sieg für Bern umgewandelt. Grund war eine fehlende Dopingunterstellungserklärung einer Thuner Spielerin. Um in der Nationalliga spielen zu dürfen muss eine solche vorher unterschrieben sein. Die Spiele gegen die anderen beiden Thunerinnen zählen für die Elo-Berechnung, jedoch nicht fürs Endresultat.

Mit den unverhofften 4 Punkten, grüssen unsere Damen somit überraschend nach zwei Spielen von der Tabellenspitze. Am Samstag, den 15. Oktober kommt es zum nächsten Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Grône. Hopp Bärn!

unbenannt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.