• 20. September 2016
  • News
  • 0
  • 136 Views

Meisterschaft

Gleich 3 Teams spielten am Montagabend in der Meisterschaft und konnten dabei alle positiv abschliessen.

Herren 3. Liga: Bern 3 – Langenthal 2
Gegen ein stärker eingestuftes Langenthal gelang unseren Youngstars der 2. Sieg in Folge. Lucas zeigte sich dabei weiterhin in ausgezeichneter Form und musste nur in einem Spiel bis in den Entscheidungssatz gehen. Samuel Unterlag dem bestklassierten Gegner von Langenthal (Urs Grädel C8) erst im 5. Satz, daneben konnte aber auch er sich schadlos halten. Ludo gelang mit einem Sieg gegen Fernando da Silva (D3) sein zweiter Saisonsieg. Für diesen brauchte es jedoch Nerven aus Drahtseilen, gingen die Sätze doch äusserst knapp mit 11:13 / 11:13 / 11:9 und 11:13 an den Berner. Das Berner Doppel kommt in dieser Saison noch nicht so richtig auf Touren, zwar konnte ein 10:6 Rückstand im Entscheidungssatz aufgeholt werden, jedoch musste das Spiel trotzdem mit 13:15 abgegeben werden.

Mit diesem Sieg bleiben die jungen Wilden weiterhin auf dem 1. Platz. Die Rangliste täuscht allerdings auch ein wenig, da die Gruppenfavoriten aus Burgdorf und Port noch kein einziges Spiel gespielt haben. 8 Punkte aus 3 Spielen ist jedoch sicherlich eine gute Bilanz.

Lucas Santucci 3 / Samuel Morales 2 / Ludovic Bonvin 1

Matchblatt
___________________

Herren 4. Liga: Bern 5 – Schmitten 1
Gegen das um 2 Klassierungspunkte stärker eingestufte Schmitten holte Bern 5 die ersten beiden Punkte. Dabei konnten Eppo wie auch Daniel jeweils gegen Roman Kahr (D2) und Charly De Gasparo (D3) reüssieren. Gegen Teamleader Hanspeter Rappo (D5) hingegen war kein Kraut gewachsen. Zu sicher waren die Angriffsbälle. Tim seinerseits zeigte eine beindruckende Leistung an diesem Abend und wäre beinahe der grosse Abräumer gewesen. Neben seinem Sieg gegen Roman, musste sich der Berliner nur knapp gegen Charly wie auch gegen Hanspeter im Entscheidungssatz geschlagen geben. Schade! Die drei verlorenen Sätze im Doppel konnte man in etwa so zusammenfassen. Immer in Führung gegangen und am Schluss hat die Konzentration gefehlt…

Ein Sieg wäre durchwegs im Bereich des Möglichen gewesen, die 2 Punkte sind jedoch ein guter Anfang. Im nächsten Spiel geht es gegen die andere Freiburger Mannschaft aus Düdingen.

Eppo Häusler 2 / Daniel Burren 2 / Tim Winkler 1

Matchblatt
___________________

Herren 5. Liga: Bern 7 – Langnau
Weiterhin von der Tabellenspitze grüsst die Mannschaft um Präsidentin Ruth Hubl. Auswärts gegen Langnau setzte es einen Kantersieg ab. Einzig Regula musste sich knapp Theo Schmidgall geschlagen geben. Daneben brachten Ruth wie auch Thierry ihre Spiele, plus das gemeinsame Doppel ins Trockene.

Nun dauert es einen knappen Monat bis das nächste Spiel gegen Köniz auf der Programm steht. Hopp Bärn!

Ruth Hubl 3.5 / Regula Rüfenacht 2 / Thierry Howald 3.5

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.