• 6. September 2016
  • News
  • 0
  • 78 Views

Meisterschaft

Gegen ein knapp schlechter klassiertes Burgdorf welches eine gute Mischung aus Erfahrung und jugendlicher Unbekümmertheit besitzt, musste das Berner Team 3 Punkte abgeben. Team-Leaderin Ruth konnte immerhin 2 Einzel und das Doppel zusammen mit Thierry erfolgreich gestalten. Dieser musste sich nach dem erfolgreichen Debüt gegen Interlaken nun mit 3 Niederlagen im Einzel abfinden. Gegen Marvin Verdegaal ging dabei das letzte Spiel des Abends nur ganz knapp mit 9:11 an den Emmentaler. Regula vermochte leider auch nur ein Einzel zu gewinnen.

In zwei Wochen geht es auswärts gegen Langnau weiter. Hopp Bärn!
Ruth Hubl 2.5 / Regula Rüfenacht 1 / Thierry Howald 0.5
Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.