• 21. März 2016
  • News
  • 0
  • 81 Views

Meisterschaft1

Der Match gegen das starke Thun versprach Spannung und dies wurde dadurch bestätigt, dass deren 5 Partien bis in den Entscheidungssatz gingen und nur gerade 1 Partie in 3 Sätzen entschieden wurde. Bei den 5-Satz Spielen zeigten die Berner mit einer Ausnahme starke Nerven. Einzig Matthias musste sich gegen den besten Thuner, Markus Tschanz hauchdünn mit 14:16 geschlagen geben. Ansonsten konnte Jürgen wieder alle drei Einzelpartien für sich entscheiden und zusammen mit Matthias im 12 Doppel der Saison das 11 Mal reüssieren. Thomas konnte im letzten Spiel mit Walter Flükiger den klassierungsmässig stärksten Spieler in einerm wahren Krimi mit 11:9 in 5. Satz besiegen.

Im letzten Spiel gegen Kirchberg geht es bei beiden Mannschaften nur noch um Kosmetik und persönliche Verbesserungen. Trotzdem gilt: Hopp Bärn!

Jürgen Kurras 3.5 / Matthias Röger 2.5 / Thomas Hügli 1

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.