• 16. März 2016
  • News
  • 0
  • 100 Views

Meisterschaft1

Gegen Thun erwartet uns eine schwere Aufgabe aber bereits nach der ersten Einzelrunde waren da positive Gefühle zu verspüren. Unser Alain – nicht oft in unserem Trainingslokal anzutreffen – schmetterte seinen Gegner in 4 Sätzen vom Tisch. Roland und Kurt spielten solid, mussten sich aber dem übermächtigen Gegner beugen. In der zweiten Runde spielte Alain gegen die junge Stefanie (D5) sein Spiel des Lebens und gewann mit herrlichen Blocks und herrlichen Schmetterbällen in 4 Sätzen. (Alain klaute ihr nicht nur den sicher geglaubten Sieg sondern auch wertvolle ELO-Punkte.)
Aber auch Roland und Kurt spielten tolles Tischtennis verloren aber jeweils in 4 oder 5 Sätzen knapp. Schade, hier wäre ein weiterer Sieg möglich gewesen. Im Doppel (Alain/Roland) spielte Thun mit „Ersatzmann“ Nemeth Janos C7 und wir mussten uns nach tollem Spiel wiederum im 5. Satz geschlagen geben. In der letzten Runde fegte nun Roland seinen Gegner vom Tisch und Alain spielte wiederum einen 5-Satz-Krimi mit negativem Ausgang für Bern. Schade, heute knabberten wir echt an einer Sensation, denn insgesamt in drei Spielen mussten wir uns erst im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Matchbericht: Kurt Stampfli

Roland Vorhauer 1 / Alain Girod 2 / Kurt Stampfli 0

Matchblatt

SONY DSC
(Alain Girod holt 2 wichtige Siege zum Punktgewinn)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.