• 6. Februar 2016
  • News
  • 0
  • 70 Views

Meisterschaft1

Gestern Freitag standen eigentlich gleich 4 Mannschaften von Bern im Einsatz. Wieso eigentlich? Der Gegner von Bern 2, Interlaken meldete sich telefonisch wegen Krankheit und Spielermangel ab und so kamen unsere Youngstars zu einem unverhofften “Sieg”. Daneben spielten Bern 3 auswärts in Moosseedorf, Bern 4 Zuhause gegen Schmitten und Bern 5 durfte beim Nachbar Köniz antreten.

Herren 4. Liga, Bern 3 – Regio Moossee 4
Ohne Maik bestritt Bern 3 das Rückrundenspiel gegen RegioMoossee. Die grosse Ueberraschung an diesem Abend war mit Fug und Recht Beat Gautschy als Ersatzspieler. Er tat es Maik gleich und gewann gleich alle seine 3 Spiele. Auch Richard erfüllte sein SOLL. Lim zog einen rabenschwarzen Abend ein. Er musste alle seine Spiele abgeben. Dies auch, da er Grippe geschwächt an den Start musste. Wir wünschen Lim gute Besserung und hoffen, dass er am Montag wieder mittun kann. So verschenkten wir einen wichtigen Punkt, welcher uns im Aufstiegskampf hoffentlich nicht zum Verhängnis wird. Falls unsere direkten Widersacher auch Punkte liegen lassen, können wir den Vorsprung in Grenzen halten. (Anmerkung der Redaktion: Verfolger Ostermundigen musste sich gegen Burgdorf mit einem Unentschieden begnügen!)

Bericht: Richard Husi

Richard Husi 3.5 / Lim Nguon 0.5 / Beat Gautschy 3

Matchblatt

Herren 4. Liga, Bern 4 – Schmitten 1
In der Vorrunde musste man sich gegen Schmitten enttäuschenderweise mit nur einen Punkt zufrieden geben. Daher war das Ziel im Rückrundenspiel mindestens ein Unentschieden zu holen. Da Schmitten wieder mit einer Ersatzfrau antrat, galt es die Spiele gegen Charly De Gasparo (D3) wenn möglich zu gewinnen. Teamleader Hanspeter Rappo (D4) war gedanklich ausser Reichweite. Dies zeigte sich auch in der ersten Runde als Daniel Burren gegen ihn nicht den Hauch einer Chance hatte. Dafür machten es seine Teamkollegen umso besser. Dave schaffte es als erster gegen Charly zu gewinnen. Die zweite Runde war das Spiegelbild der ersten. Sieg gegen Charly durch Fabio und Daniel gegen Alexandra und eine deutliche Niederlage von Dave gegen Hanspeter. Das Doppel von Daniel und Dave war gezeichnet durch viele Eigenfehler durch zu zögerliche Angriffsversuche. Da aber auch Schmitten unter ihrem Niveau spielte, kam es zu einem “spannenden” Spiel welches Schmitten im Entscheidungssatz mit 11:9 für sich holen konnte. In der letzten Runde galt es mindestens noch einen Sieg zu gesteckten Ziel, dem Unentschieden zu realisieren. Dies gelang Dave erwartungsgemäss gegen Alexandra (D1) souverän. In den beiden anderen Partien entwickelten sich spannende und nervenaufreibende Spiele. Daniel welcher von den bisherigen 7 Partien gegen Charly noch NIE gewinnen konnte, hielt dem Druck dieses Mal stand und schrie sich den Frust, nach einer erfolgreichen Rückhand zum Matchgewinn im 4. Satz von der Seele! Yes!!! Fabio seinerseits welcher in den letzten Monaten dank PinpPongLong erstaunliche Fortschritte gemacht hatte, spielte gegen Hanspeter ein offensives Spiel. Immer wieder setzte er gekonnt seine Vorhand Top-Spins ein und konnte wenn nötig auch einen zweiten, dritten und vierten hinterher schlagen. So gelang ihm mit dem Sieg im 5. Satz die Sensation des Abends. Herzliche Gratulation! Wir geben nicht auf!

Dave Mondol 2 / Daniel Burren 2 / Fabio Di Blasi 3

Matchblatt

Herren 4. Liga, Bern 5 – Köniz 4
Die Vorzeichen standen auf mehr als schlecht. Unser Kapitän Roland lag krank im Bett und Tim schlürfte im asiatischen Raum seinen Longdrink. Gottseidank konnte Alain und Christian spontan aushelfen und den Gegner besiegen oder zumindest Müde machen. In der ersten Runde mussten wir gleich drei Niederlagen einstecken. Köniz trat mit 2 Jungen (Aarkash U15/D4 und Alois U13/D2) und dem erfahrenen Marco Rettenmund (D3) an. Kurt spielte gegen den starken Aarkash gut aber nicht gut genug. Christian verlor knapp gegen Alois in 4 Sätzen. Alain konnte sich gegen Marco nicht durchsetzen. In der zweiten Runde spielte Alain gegen Alois gut und verlor knapp. Einzig Kurt konnte sich gegen Marco klar durchsetzen. In völlig neuer Besetzung Christian/Kurt spielten wir das Doppel und verloren knapp in 4 Sätzen. In der letzten Runde müssen wir mindestens zwei Siege einspielen um den angestrebten Punkt aus der Halle von Köniz zu entführen. Dank Christian, welcher Marco in einem 5-Satzkrimi bezwingen konnte und dem Sieg von Oldie Kurt gegenüber dem Youngstar Alois konnte das Ziel schlussendlich erreicht werden.

Kurt Stampfli 2 / Alain Girod 0 / Christian Griesinger 1

Matchblatt

Hopp Bärn!

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.