• 18. Oktober 2015
  • News
  • 0
  • 78 Views

Meisterschaft1

Wie sich später noch herausstellen würde; ein spannender Match! Beat, Maik und Richard hatten um 20.00 h eine Verabredung im Emmental. Laut Papier war Bern 3 um einen Klassierungszähler besser eingestuft. Man musste annehmen, dass Maik und Richard ihre Spiele gewinnen würden? In der 1. Runde startete man auch gerade ohne Überraschungen und vermochte mit 2:1 in Führung zu gehen. In der 2. Einzelrunde hatte Richard einen „Hänger“ und durfte nach gerade mal 3 Sätzen dem Präsidenten von Langnau die Hand schütteln. Neuer Zwischenstand: 3:3. So wollte man unbedingt das Doppel gewinnen. Obwohl die Sätze eng waren, konnte man dieses Vorhaben nicht in die Tat umsetzen. Mit einer Rücklage von 4:3 ging es in die letzte Runde. Richard gewann in 3 Sätzen und vermochte auszugleichen. Maik tat sich gegen Michael Neuenschwander erwartet schwer und vermochte den Match nach einer 2:1-Rücklage noch zu drehen. Gerade als wir uns bereits mit einem „Remis“ zufrieden geben wollten, war da ja noch Beat Gautschy, der die Mannschaft nicht hängen liess. Er steigerte sich den ganzen Match hindurch und schaffte zum Schluss die Überraschung und gewann sein Schlussspiel gegen Iris Luder in 4 Sätzen. So nehmen wir 3 Punkte aus dem Emmental mit nach Hause.

Bravo Kammeraden; super Leistung!

Bericht: Richard Husi

Maik Jung 3 / Richard Husi 2 / Beat Gautschy 1

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.