• 16. März 2015
  • News
  • 0
  • 101 Views

Meisterschaft

Das Erreichen des Viertelfinales im MTTV-Cup kann schon als grosser Erfolg für unseren Verein bezeichnet werden, auch wenn man den Titel in der Saison 1958/59 sogar gewinnen konnte. Gegen ein starkes Thun peilten unsere Jungs den Halbfinal an. Leider musste Jürgen krankheitshalber forfait geben, weshalb ihn Fabio ersetzte. Da auch Thomas wegen seiner Schulterverletzung fehlte, kam unser Team gerade mal auf total 22 Klassierungspunkte. Gegner Thun konnte schöpfte die möglichen 32 Klassierungspunkte voll aus. Uns stand also ein schweres Spiel bevor. Die erste Doppelrunde bot bereits einiges an Spannung. Matthias und Fabio zeigten gegen Alfred Stieber (B11) und Jessica Leibundgut (C6) eine gute Leistung und gewannen in 4 Sätzen. Maik und Toni gaben in 5 abwechslungsreichen Sätzen gegen Adrian Lauper (ELO C9) und Jeremy Lenoir (C8) alles, mussten sich jedoch knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben. Matze machte in der Einzelrunde mit Jeremy kurzen Prozess, während Toni gegen Alfred immerhin einen Satz gewinnen konnte. Maik zeigt sich weiterhin in guter Form und konnte mit Jessica wieder einmal eine besser klassierte Gegnerin besiegen. Fabio musste gegen Adrian noch etwas Leergeld bezahlen und unterlag klar in 3 Sätzen. Da der MTTV-Cup sehr doppellastig ist, entscheiden sich die meisten Spiele logischerweise in diesen. So musste auch hier am Schluss kein entscheidendes Einzel gespielt werden. Matthias mit Toni und Maik und Fabio mussten sich jeweils knapp geschlage geben, was zum Schluss eine 3:5 Niederlage bedeutete. Nach den Sätzen unterlagen wir sogar nur mit 15:17! Schade hats nicht mit dem Halbfinale geklappt, der Spassfaktor war aber auf jeden Fall vorhanden, kamen in den 3 Partien nicht weniger als 8 verschiedene Spieler zum Einsatz 🙂

Matthias Röger 1.5 / Maik Jung 1 / Toni H. 0 / Fabio Di Blasi 0.5

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.