• 11. März 2015
  • News
  • 0
  • 97 Views

Meisterschaft

Hinter dem Spiel gegen Regio Moossee 3 gibt es eine lange Vorgeschichte. Um 9.00h kam die Schreckensmeldung das Samuel mit Fieber im Bett lag. Ein zwischenzeitlicher Krankenbericht brachte keine positiven Infos. Die grosse Suche nach einem Ersatzspieler begann. Albert –> Fehlanzeige! Dieser genoss das Wetter in Wintherthur und kam erst spät nach Hause. Nico –> Fehlanzeige! Dieser lag ebenfalls mit Fieber in Bett. Nach gefühlten 100 Telefonaten erwischte der Spielleiter unsere Nachwuchstrainerin Regula Rüfenacht und bekam die Bestätigung für das Spiel! Puh…. Somit gab es einen Wechsel, Regula spielte Ersatz bei Bern 5, dafür durfte der Spielleiter nach langem mal wieder ein Nachwuchstraining leiten. Wieso man hier nun die ganze Vorgeschichte erzählt hat einen guten Grund. Gegner Moosseedorf trat nämlich nur zu 2. an! Damit hatte sich der ganze Aufwand schon mal mehr als gelohnt. Auch wenn nur zu 2. angetreten war der Gegner mit Gaudenz Schibli D3 und Heinrich Gloor D3, mehr als gut klassiert. Nach ELO war Lucas Santucci mitlerweile auf einem D4, daher liess er sich durch die guten Klassierungen des Gegners nicht aus der Ruhe bringen und zeigte den Gegner was eine Harke ist. Zwei mal 3:0 war das Ergebnis. Regula war als Ersatzspielerin voll motiviert und gab alles. Gegen Heinrich musste sie sich im 4. Satz geschlagen geben, gegen Gaudenz sogar erst im 5. Von den fünf Sätzen gingen deren vier mit zwei Punkten Differenz aus! Das Doppel war eine harte Angelegenheit. 11:9 / 14:12 und 11:9 hiess das Resultat aus Sicht von Moosseedorf. Ludo musste sich im ersten Spiel klar mit 0:3 gegen Gaudenz geschlagen geben, dafür zeigte er eine Nervenstarke Leistung gegen Heinrich. Nach einem 0:2 Satzrückstand, konnte er den 3. Satz mit 14:12 gewinnen. Danach kam Ludo definitiv besser ins Spiel und konnte zur grossen Erleichterung im 5. Satz reüssieren!

Damit gewinnt Bern 5 knapp mit 6:4 und kann somit den Aufstieg in die 3. Liga immer noch aus eigener Kraft schaffen. Heute Mittwoch spielt Aufstiegskonkurrent Ostermundigen gegen Tabellenschlusslicht Stettlen. Vielleicht kann ja die Ex-Bernerin Sandra Balmer uns ein wenig Schützenhilfe geben 🙂 Wir hoffen es zumindest!

Lucas Santucci 2 / Ludovic Bonvin 1 / Regula Rüfenacht 0 / WO 3

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.