• 8. Dezember 2014
  • News
  • 0
  • 59 Views

Meisterschaft

Im bisher wichtigsten Spiel von Bern 2 musste man Auswärts mit Ersatzspieler Daniel Burren gegen Aarberg 4 (Marc Aspäck C8 – ELO C9, Thomas Herren D4, Tobias Flühmann D4) antreten. Klassierungsmässig waren die Gegner also 4 Punkte höher klassiert. Nach einer langen Parkplatzsuche (War irgend ein Samichlausevent in der Nähe…) konnten wir endlich starten. Lim hatte gegen Marc keine Chance und ging deutlich in 3 Sätzen unter. Richu musste gegen Tobias mehr kämpfen als ihm lieb war. Nach einem 1:2 Satzrückstand konnte er sich zum Glück nochmals fangen und die Sätze 4 und 5 mit 2:11 und 3:11 holen. Dänu bekam es in der ersten Runde mit Thömu zu tun. Dieser war letzte Saison noch C7 klassiert und ist seit dem im freien Fall. Davon bemerkte unser Spielleiter in den ersten beiden Sätzen nicht viel. Egal wie platziert man die Bälle auch in die Rückhand schieben konnte, Thömu umlief alles und konnte jeweils mit einem schönen Top-Spin abschliessen. Danach fing Dänu an die Bälle in die Vorhand zu spielen, wo der Vorhand Top-Spin ja eigentlich einfacher wäre. Komischerweise hatte Thömu da viel mehr Mühe. Satz 3 ging somit an den Berner. Im 4. Satz hatte Thömu mehrere Matchbälle, konnte diese aber wiederholt nicht nutzen. Schlussendlich konnte sich unser Ersatzspieler den ersten Sieg in der 3. Liga holen. Herzliche Gratulation! Die zweite Runde sollte dann nicht mehr so erfolgreich sein wie die erste. Richu und Dänu konnten mit ihren Gegner gut mithalten, leider fehlte jeweils das quäntchen Glück im Abschluss. Lim seinerseits erwischte nicht seinen besten Abend und ging gegen Thomas in 3 Sätzen unter. Da Richu auf das Doppel verzichtete spielten Dänu und Lim das erste Mal überhaupt zusammen. Gegen Marc und Thomas gabs in den ersten beiden Sätzen nicht viel zu holen. Zu gross war die eigene Fehlerquote. Mit einem etwas sichererem Spiel gelang es die Sätze 3 und 4 zu gewinnen. Auch im 5. Satz wäre der Sieg möglich gewesen, Lim schaffte es aber beim Stand von 11:11 einen Anspielfehler zu machen. Es kam wie es kommen musste…. Niederlage im 5. Satz! Das dieses Doppel in der Endabrechnung enorm wichtig gewesen wäre, sah man nach der 3. Einzelrunde. Dänu hatte gegen Marc keine Chance. Richu und Lim mit seinen letzten Kraftreserven konnten sich beide im 5. Satz mit 12:10 durchsetzen. Da das Doppel aber verloren ging musste man sich mit 4:6 geschlagen geben.. Schade!

Damit liegt Bern 2 nach der Vorrunde auf dem letzten Platz. 3 Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz! Wenn man bedenkt wie viele Spiele in der Vorrunde nur knapp verloren gingen, kann man darauf hoffen, dass es in der Rückrunde vielleicht besser läuft. Wir geben niemals auf! Hopp Bern!

Richard Husi 2 / Lim Nguon 1 / Daniel Burren 1

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.