• 12. November 2014
  • News
  • 0
  • 83 Views

Mit gerade mal 3 lizenzierten Spielern ist der TTC Niederscherli im Moment der kleineste Verein was die Lizenzzahlen angeht. Das es aber diese drei besonders in sich haben, musste Bern 3 diesen Montag am eigenen Leib erfahren. Mit Ersatzfrau Ruth und den Stammspielern Dave und Tim ging es zur kleinen Ortschaft, welche ca. 6km ausserhalb von Köniz liegt. Niederscherli trat mit ihren erwähnten drei Spielern an. Ralf Bartels (D5) welcher ein variables Top-Spin Spiel plegt, Hans Zahnd (D4) der vor allem mit seinen harten Rückhand Schüssen überzeugt und zum Schluss noch Ernst Jenni (D3). Unseres Wissens nach der einzige Spieler im ganzen Verband welcher auf beiden Seiten Noppen hat… Warum Niederscherli um den Aufstieg in die 3. Liga spielt konnte man bereits in der ersten Runde sehen. Ruth und Tim hatten gegen ihre Gegner keine Chance. Einzig Dave konnte sich gegen das unkonventionelle Spiel von Ernst in 3 Sätzen durchsetzen (2x mit 13:11). In der zweiten Runde sogleich das selbe Bild. Nur Dave gelang es gegen Hans einen Sieg zu holen. Tim konnte immerhin einen Satz gegen Ernst holen. Nach ein paar Differenzen und Regelschulungen im Doppel seitens von Niederscherli mussten sich Dave und Tim in 3 Sätzen geschlagen geben. In der letzten Runde reichte es dann auch Dave nicht mehr zu einem Sieg. Einzig Tim konnte gegen Hans einen Satz gewinnen.

Damit unterliegt das “grosse” Bern 3 dem “kleinen” Niederscherli 1 deutlich mit 2:8.


Somit liegen die Mannschaften Schmitten (3. Platz) bis und mit Thörishaus (7. Platz) nur einen Punkt auseinander. Diverse Mannschaften haben aber noch weniger Spiele als unsere auf dem Konto. Es bleibt auf jeden Fall spannend!
Hopp Bern!
Dave Mondol 2 / Tim Spychalski 0 / Ruth Hubl 0
Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.