• 27. Oktober 2014
  • News
  • 0
  • 68 Views

In der ersten Meisterschaftsrunde der Jugend durfte ich unsere Jungs in der Besetzung Samuel, Lucas und Ludovic nach Kirchberg begleiten. Eine Doppelrunde gegen das starke Port und die Mannschaft aus Lyss (mit Jessica) stand auf dem Plan. Hier kurz zusammengefasst das Wesentliche.

Port 1 – Bern 1   3:7

Einzig gegen den starken Darren Jelinski (D3/ ELO D4) mussten unsere Jungs eine Niederlage einkassieren. Alle anderen Spiele inklusive das Doppel konnten jeweils in drei oder vier Sätzen gewonnen werden. Viel Freude hat mir dabei das Doppelspiel von Ludovic und Samuel bereitet. Nach dem verlorenen Startsatz haben die Jungs ausgezeichnet reagiert. Schade, der 4-Punkte-Sieg wäre eigentlich Pflicht, denn unsere Jungs haben in diesem ersten Match ihre Leistungsgrenze noch nicht erreicht.

Samuel  Morales 2,5 / Lucas Santucci 2  / Ludovic Bonvin 2,5

Lyss 1 – Bern 1   1:9

Höchst interessant in diesem Match war natürlich das Zusammentreffen mit „unserer“ Jessica, welche in ihrem Team sich als klare Leaderin etablierte. Gleich im ersten Spiel konnte sich Jessica gegen Ludovic im Entscheidungssatz durchsetzen. Das Coaching von Vater Heinz hat seine Wirkung nicht verfehlt. Mehr allerdings gestanden unsere Jungs dem Team von Lyss nicht zu. Lucas gewann nach deutlicher Leistungssteigerung in 4 Sätzen gegen Jessica. Hoch interessant war dann das Spiel von Samuel gegen Jessica, prallen doch hier zwei unterschiedliche Spielarten aufeinander. Die Spannung allerdings hielt nicht lange an. Samuel spielte sein Spiel und gewann in drei Sätzen.

Samuel Morales 3 /  Lucas Santucci 3,5  / Ludovic Bonvin 2,5

Und zum Schluss noch eine kleine Anmerkung. Hätten wir in unserem Verein ein „Anspiel-Fehler-Kässeli“, so hätten unsere Jungs nach dieser Meisterschaftsrunde kein Taschengeld mehr.

Bericht: Kurt Stampfli

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.