• 16. September 2014
  • News
  • 0
  • 162 Views

Im zweiten Meisterschaftsspiel von Bern 3 spielte zum ersten mal Maik Jung für den TTC Bern. Zusammen mit Dave Mondol und Daniel Burren ging es zum 3. Liga-Absteiger Schwarzenburg 1 (Friedrich “Fidel” Indermühle D3, Ulli Müller D2, Margrit Hostettler D2). Vom 3. Liga Team aus letzter Saison war nur noch Fidel (Letzte Saison noch D5) übrig geblieben. Ulli hat im ersten Spiel gegen Niederscherli mit Siegen gegen D3 und D4 Spielern gezeigt, dass er zu mehr fähig ist, als seine D2 Klassierung vermuten lässt. Wir waren also gewarnt. Bereits die erste Runde verlief mehr als spannend. Dave und Fidel lieferten sich einen schönen offensiven Schlagabtausch. Das bessere Ende hatte dann Dave im 5. Satz. Beim Duell von Daniel und Ulli lief es ähnlich ab. Dänu musste trotz 2-Satz Führung noch in die Verlängerung, konnte dort aber den Sack schliesslich zu machen. Maik hatte in seinem ersten Spiel keine grösseren Mühe und gewann gegen Margrit souverän. Mit Ausnahme vom Sieg Dave’s gegen Margrit war auch die zweite Runde wieder spannend und knapp. Fidel gewann gegen Dänu in 4 Sätzen (14:16, 11:9, 11:4, 13:11) und Maik gegen Ulli in ebenfalls 4 Sätzen (11:13, 8:11, 12:10, 10:12). Da Daniel noch ein wenig an seiner Bronchitis zu knabbern hatte, gab es mit Dave und Maik eine Premiere im Doppel. Die beiden zeigten eine beeindruckend sichere Leistung und holten das Spiel und somit auch den Sieg für Bern locker in 3 Sätzen. Der Sieg war somit sicher, es stellte sich nur die Frage ob wir 3 oder 4 Punkte nach Bern mitnahmen. Dänu konnte sich nach Startschwierigkeiten in 3 Sätzen gegen Margrit durchsetzen. Maik schaffte bei seinem Debüt sogleich den perfekten Einstand. Er besiegte Fidel nach hartem Kampf in 4 Sätzen. Dave hingegen hatte mit Ulli so seine liebe Mühe. Wenn Dave angreifft kommen die Bälle jeweils mit enorm viel Spin über das Netz, allerdings wäre es ab und zu besser und vor allem einfacher hohe Bälle einfach per Schuss zu spielen. 2-3 solche Fehler reichten am Schluss für Ulli um sich den Sieg zu holen. Schade!

Somit endet das zweite Saisonspiel mit einem 4-Punkte Sieg. Das macht doch Lust auf mehr 🙂

Dave Mondol 2.5 / Maik Jung 3.5 / Daniel Burren 2

Matchblatt

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.