• 14. Juli 2014
  • News
  • 0
  • 156 Views

Seit kurzer Zeit sind die Gegner unserer Teams bekannt. Dabei zeigt sich, dass die neue Saison grosse Spannung verspricht. Natürlich muss man bedenken, dass nicht immer diese Spieler spielen, welche auch gemeldet sind. In vielen Fällen muss man höhere Spieler melden z. B. einen D5 Spieler, damit schlechtere Spieler die von D1-D5 klassiert sind, alle ebenfalls spielen können. Beachtet man nun diese Faktoren nicht und nimmt einmal an, das auch die gemeldeten Spieler spielen, wagen wir wieder einmal eine kleine Prognose für die kommende Saison.

Bern 1 – 3. Liga

Unser Fanionsteam (Jürgen Kurras, Matthias Röger, Thomas Hügli, Maik Jung) hat wieder das Ziel, den Aufstieg in die 2. Liga zu schaffen. Mit total 26 Klassierungspunkten hat unser Team die meisten Punkte auf dem Konto. Knapp dahinter folgt mit Langnau 1, der wohl härteste Gegner um den Aufstieg. Bei diesem Team muss man damit rechnen, dass die gemeldeten Spieler inkl. Daniel Luder zum Zuge kommen werden. Ansosten sind Burgdorf 4 und Ostermundigen 4 sicherlich nicht zu unterschätzen. Wenn in dieser Saison die Stammspieler spielen werden und auch gelegentlich im Training vorbei schauen, muss der 1. Platz drin liegen.

Prognose: 1. Platz

Bern 2 – 3. Liga

Das Team rund um Richard Husi und Tobi Horn, wird in der neuen Saison von Lim Nguon, welcher von GGB/Elite Bern kam, unterstützt. Aus beruflichen Gründen wird Tobi wohl leider nicht alle Spiele spielen können. Daher wird unser Spielleiter Daniel Burren als 4. Mann im Einsatz sein und probieren den einen oder anderen “Glückssieg” zu holen. Der Ligaerhalt ist ganz klar das Ziel. Mit Regio Moossee 2, Herzogenbuchsee 2 und Brügg 3 sind 3 Teams dabei, welche in der Reichweite unseres Teams liegen sollten. Die Tagesform jedes einzelnen wird sicherlich ein grosser Faktor in den Direktbegegnungen sein.

Prognose: 8. Platz

Bern 3 – 4. Liga

Bern 3 mit Dave Mondol, Karina Kerber, Tim Spychalski und Ersatzmann Beat Gautschy hat keine leichte Aufgabe erhalten. Praktisch alle Teams in ihrer Gruppe sind ähnlich stark und unser Team muss von Anfang an Vollgas geben. Zum Saisonstart kann Bern 3 zum Glück noch auf Maik Jung und Daniel Burren als Verstärkung hoffen. Das Ziel muss es sein, in den ersten Spielen möglichst viele Punkte zu holen und im späteren Verlauf der Meisterschaft müssen die Stammspieler jeweils über sich hinauswachsen. Dave Mondol wird sicherlich als ehemaliger 3. Liga Spieler einen grossen Teil der Verantwortung übernehmen und seine Teamkameraden/innen nach allen Möglichkeiten anführen und leiten müssen.

Prognose: 5-6. Platz

Bern 4 – 4. Liga

Bern 4 mit Kurt Stampfli, Alain Girod, Roland Vorhauer und Fabio Di Blasi hat gegenüber Bern 2 und 3 den Vorteil, dass sie Ende Saison nicht absteigen können. Das heisst nicht, dass sie einfach ein bisschen in der 4. Liga herumlungern können. Der 7. Platz ist das geforderte Ziel für die neue Saison. Dies weil viele der Gegner wesentlich mehr 4. Liga Erfahrung haben als unsere Jungs. Team-Motivator Kurt Stampfli wird aber sicherlich die richtigen Worte für seine 3 jüngeren Team-Kameraden finden und den Gegner zeigen, dass Bern 4 nicht umsonst in der 4. Liga spielt.

Prognose: 7. Platz

Bern 5 – 4. Liga

Bern 5 mit unseren Jugendspielern Samuel Morales, Lucas Santucci, Ludovic Bonvin, sowie Silas Lüscher und Borja Sanchez kann wie Bern 4 in der nächsten Saison nicht absteigen. Wie auch bei Bern 4 rechnen wir aber mit einem guten Abschneiden und hoffentlich nicht mit dem letzten Platz in der Gruppe. Mit Samuel, Lucas und Ludo hat dieses Team, die wohl Trainingsfleissigsten Spieler des ganzen Vereins. Wenn man die Fortschritte von ihnen anschaut (Samuel von D1 auf D3, Lucas von D1 auf D2, Ludo mit +60 ELO Punkten in der Rückrunde), kann man einiges in der neuen Saison erwarten.

Prognose: 6. Platz

Bern 6 – 5. Liga

Bern 6 mit Ruth Hubl, Regula Rüfenacht, Reto Aebischer und Neuzugang von GGB/Elite Bern, Alber Rieger, darf in der neuen Saison gegen den neu gegründeten Verein TTC Arena Sharks Bern antreten. Da der Präsident dieses Vereins letzte Saison ebenfalls im TTC Bern Mitglied war, wird vor allem diese Begegnung sehr speziell werden. Ansonsten gestaltet sich die Gruppe sehr ausgeglichen und praktisch jedes Team könnte ende Saison zuoberst stehen. Wenn unsere Spieler/innen jedoch ihr Potential abrufen können, sollte ein Platz auf dem Podest durchaus drin liegen.

Prognose: 1-3. Platz

Bern 1 – 1. Liga Damen

Wie letzte Saison sind wiederum nur 3 Damenmannschaften in der 1. Liga gemeldet worden. Schade das Schmitten mit ihren 4 Spiellerinnen kein Team zusammengestellt hat. Mit Ostermundigen ist nach langem mal wieder ein neues Team dazugestossen. Unsere Damen mit Ruth Hubl, Marianne Leuenberger, Jessica Mathys und den Ersatzspielerinnen Regula Rüfenacht und Karina Kerber, sollte in dieser Saison endlich ein Exploit gelingen können. Nie standen die Chancen dazu so gut wie in dieser Saison. Auch wenn man nicht in die NLB aufsteigen würde sollte der 1. Platz angepeilt werden. Mit dem nötigen Biss sollte dies möglich sein!

Prognose: 1-2. Platz

Natürlich sind die Prognosen noch sehr vage, aber wie letzte Saison schon erwähnt, sollte jedes Team ein Ziel haben, welches erreicht werden sollte. Der Schlüssel zu diesem Ziel ist in ersten Linie Training und in zweiter Linie Tischtennis nicht als letzte Priorität anzuschauen. Eine gesunde Portion Motivation und Einsatz für sich und das jeweilige Team muss eine Grundvoraussetzung sein. Ansonsten macht das Ganze keinen Sinn!

Hopp Bern!!!

Link zur Zentralregistratur: KLICK MICH!

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.