• 4. April 2014
  • News
  • 0
  • 130 Views

Beim alljährlichen Doppelturnier kam es wie jedes Jahr zu spannenden Begegnungen. Auch dieses Jahr lag quasi für jedes Team der Turniersieg im Bereich des Möglichen. Der Grund dafür ist die spezielle Auslosung. In dieser wird jeweils ein stärkerer Spieler mit einem schwächeren zusammengelost.

Total nahmen 24 Teilnehmer an dem Turnier teil, dies ist leider etwas unter den Erwartungen des Spielleiters, zumindest wenn man bedenkt, dass wir mit den Jugendspielern gegen die 70 Aktivmitglieder haben. Dadurch das die Teilnehmerzahl glücklicherweise aufging, wurde zuerst in 3 Vierergruppen gespielt. Die jeweils beiden Erstplatzierten und die beiden besten Drittplatzierten qualifizierten sich davon für die KO-Phase. In Gruppe 1 setzte sich Titelverteidiger Matthias Röger mit seiner neuen Partnerin Tamina Lund vor Reto Aebischer mit Ludovic Bonvin und Albert Rieger mit Semian Ali durch. Den vierten Platz belegten Tim Spychalski mit seinem jungen Mitspieler Francisco Morales. Von 6 Spielen wurden dabei ganze 4 erst im 5. Satz entschieden. In der 2. Gruppe spielten sich Paul Sommer mit Luca Ritucci auf den ersten Platz. Platz 2 ging an Lucas Santucci mit Aleksandar Tuzlak, Platz 3 an Alain Girod mit Dieter Heissenbüttel. Auf dem Ehrenplatz landete Daniel Burren mit Enis Krasniqi. Da Alain und Dieter leider das schlechteste Satzverhältnis aller 3. Platzierten hatten, musste sie leider in den sauren Apfel beissen. In Gruppe 3 holten sie Richard Husi mit Sivan Ali den ersten Platz. Gefolgt von Kurt Stampfli mit Vinh-Xuong Giang und Mathias Prager mit Harbin Idrizi. Auf dem letzten Platz klassierten sich Silas Lüscher und Nico Heinimann.

Nach dieser spannenden Gruppenphase ging es Schlag auf Schlag. Aus zeitlichen Gründen musste das Spielsystem auf Best of 3 geändert werden. Im Viertelfinale ging dabei jeder Match erst im Entscheidungssatz zuende. Matthias Röger/Tamina Lund gegen Kurt Stampfli/Vinh-Xuong Giang, Lucas Santucci/Aleksandar Tuzlak gegen Mathias Prager/Harbin Idrizi, Richard Husi/Sivan Ali gegen Ludovin Bonvin/Reto Aebischer und Paul Sommer/Luca Ritucci gegen Albert Rieger/Semian Ali konnten dabei ihre Spiele gewinnen. Das Halbfinale war geprägt von sehenswerten Ballwechseln auf guten Niveau. Die Paarungen Matthias Röger/Tamina Lund gegen Lucas Santucci/Aleksandar Tuzlak und Richard Husi/Sivan Ali gegen Paul Sommer/Luca Ritucci konnten sich durchsetzen. Matthias hatte also die seltene Möglichkeit, seinen Doppeltitel aus dem letzten Jahr zu verteidigen. Zusammen mit seiner Partnerin Tamina kämpften sie um jeden Ball gegen Richard und Sivan. Im Entscheidungssatz hiess es bald 6:1 für das Team Richard/Sivan, danach zündeten Matze und Tamina den Turbo und holten sich einen Punkt nach dem anderen. Quasi in einem Fotofinish konnten sie sich den Titel holen! Herzliche Gratulation! Besonders schön das mit Tamina eine Jugendspielerin bei den Gewinnern ist, welche erst ein paar Wochen beim TTC Bern ist. Das allgemeine Echo war dann auch mehr als positiv, der Spass in diesem Turnier liegt ganz klar im Vordergrund und dieser kam definitiv nicht zu kurz 😉

Bilder vom Turnier können in unserer Fotogalerie angeschaut werden.


(v.l.n.r. Richard Husi, Sivan Ali, Matthias Röger, Tamina Lund)

Rangliste:

1. Matthias Röger / Tamina Lund
2. Richard Husi / Sivan Ali
3. Paul Sommer / Luca Ritucci
4. Lucas Santucci / Aleksandar Tuzlak
5. Reto Aebischer / Ludovic Bonvin
6. Kurt Stampfli / Vinh-Xuong Giang
7. Mathias Prager / Harbin Idrizi
8. Albert Rieger / Semian Ali
9. Alain Girod / Dieter Heissenbüttel
10. Tim Spychalski / Francisco Morales
11. Silas Lüscher / Nico Heinimann
12. Daniel Burren / Enis Krasniqi

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.