• 25. Februar 2014
  • News
  • 0
  • 79 Views

Download
Unser junges Team Bern 6 mit Lucas, Silas und Ludo bekam es am Montag mit dem ebenfalls jungen Team von Thörishaus 5 (Nathalie Schneider D1(Elo D2), Mauro Palese D2, Seline Fischbacher D1) zu tun. In der Hinrunde konnte sich unser Team knapp mit 6:4 durchsetzen. Auch dieses Mal rechneten wir mit einem harten Spiel. Genau wie Bern 6 konnten sich das Thörishauser Team in den letzten Spielen stetig steigern und dabei diverse Siege einfahren. Nun zum Spiel. Wie es sich für unsere Jungs gehört, wurde die erste Runde total verschlafen, keiner kam richtig auf Touren. Ergebnis ein 3:0 Vorsprung für Thörishaus. In der zweiten Runde dann endlich ein Lebenszeichen. Ludo bezwingt nach einem 0:2 Satzrückstand, Seline knapp im Entscheidungssatz. Lucas kann sich für die Hinrunden-Niederlage gegen den talentierten Mauro revanchieren und bezwingt diesen sogleich in 3 Sätzen. Die Niederlage ist aber keine “Blamage” wie es Mauro nannte, Lucas spielte dieses Mal einfach sicherer. Silas kam den ganzen Abend leider nicht richtig in Fahrt und unterlag Natalie, welche mit ihrer starken Rückhand viele Punkte machte, in 3 recht klaren Sätzen. Das Doppel war dann mal wieder eine Augendweide, Lucas und Silas streuten zwischen ihr sicheres Spiel, immer wieder wunderschöne Angriffsbälle, welche häufig den gewünschten Punkt für die Berner bedeutete. Sieg in 4 Sätzen. Somit war in der letzten Runde noch alles möglich. Während Lucas, Seline kurz und bündig in 3 Sätzen besiegte, unterlagen Ludo gegen Natalie und Silas gegen Mauro (2x 9:11) mehr oder weniger klar in ihren Spielen.
Endergebnis eine 4:6 Niederlage. Der Sieg der Thörishäusler ist dabei sicherlich verdient. Mal schauen ob es nächste Saison wieder zu dieser Paarung kommt. Damit liegen Bern 6 und Thörishaus 5 nun mit 16 Punkten gleichauf auf dem 5. Platz. Bern hat mit Ittigen und Münsingen leider das schwerere Schlussprogramm. Ziel bleibt trotzdem der 5. Platz.
Hopp Bern!
Lucas Santucci 2.5 / Ludovic Bonvin 1 / Silas Lüscher 0.5

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.