• 24. Februar 2014
  • News
  • 0
  • 83 Views

Download
Bei einem Sieg gegen Thun 7 (El Goutob Ahmed D2, Garbini Daniele D1, Berchtold Philipp D1) könnten sich Bern 4 mit Roland, Alain und Marc Munerol in eine ausgezeichnete Ausgangslage für die letzten drei Spiele bringen. Doch eben zuerst müsste das Spiel gegen die Thuner erfolgreich gespielt werden. In der ersten Runde vermochte zur grossen Überraschung nur gerade Roland sein Spiel gegen Daniele zu gewinnen. Alain gegen Ahmed und Marc gegen Philipp mussten sich knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. In der zweiten Runde konnte wiederum nur Roland gegen Philipp reüssieren. Alain verlor wiederum in 5 Sätzen, dieses mal gegen Daniele, Marc musste gegen den talentierten U13 Spieler Ahmed sogar mit 0:3 Sätzen vom Tisch. Im Doppel sind die Berner in dieser Saison eigentlich ein sicherer Wert. Und dieses mal? Leider nein! Roland und Alain mussten sich im Entscheidungssatz Ahmed und Philipp geschlagen geben. Mit einer Vollrunde zum Schluss hätte noch ein Unendschieden drin gelegen. Leider wurde auch daraus nichts, einzig Alain gegen Philipp konnte sein Spiel erfolgreich gestalten.
Endergebnis eine 3:7 Niederlage (Satzverhältnis 19:22) und die Erkenntnis, dass der Aufstieg in die 4. Liga doch noch nicht im trockenen ist! Bereits diesen Freitag gegen Wichtrach folgt die nächste Chance, sich eine gute Ausganslage zu sichern, den Bern ist immer noch 9 Punkte vor dem 2. platzierten Oberdiessbach.
Hopp Bern
Roland Vorhauer 2 / Alain Girod 1 / Marc Munerol 0

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.