• 3. Februar 2014
  • News
  • 1
  • 126 Views

Download
Seit Wochen hatte man auf dieses Spiel hingefiebert, dieses entscheidende Spiel gegen Köniz 1. Bei einem Sieg konnte der Aufstieg in die 2. Liga erreicht werden, bei einer Niederlage konnte man alle Hoffnungen begraben. So lange hatte man auf dieses Spiel gewartet, wohl zu lange… Tatsächlich schaffte man es einfach nicht in Stammformation dieses wichtige Spiel zu bestreiten, was den schreibenden jetzt noch enttäuscht. Ich möchte hier ganz klar niemanden anprangern, ich frage mich nur, was hat es für einen Sinn, wenn man die ganze Saison um den Aufstieg mitspielt und dann im entscheidenden Spiel nicht in Bestbesetzung antritt? Da kann man es doch gleich sein lassen! Der Leser bemerkt sicherlich das hier eine Menge Frust drin steckt.
Im Spiel gegen Köniz welches in Bestbesetzung antratt (Kilian Althaus B13, Tim Keller C7, Philippe Göllnitz C6 – ELO C7) hofften unsere Spieler Matthias Röger, Marc Weber und Ersatzmann Tobi Horn auf ein Wunder. Marc unterlag in der ersten Runde in 3 kurzen Sätzen Kilian, welcher den ganzen Abend einfach super spielte. Matthias konnte trotz langer Ferienabwesenheit Philippe in 4 Sätzen bezwingen. Und Tobi, nun unser Ersatzmann zeigte wirklich eine eindrückliche Leistung. Er bodigte nämlich sogleich sein Gegenüber Tim in 5 knappen Sätzen! Bravo Tobi! In der zweiten Runde wurden die Berner dann auf den Boden der Realität zurückgeführt. Marc spielt seit dem Spiel gegen Burgdorf einfach zu unkonstant, so unterlag er Philippe in 3 Sätzen (2x in der Verlängerung). Tobi konnte gegen Kilian ein paar schöne Punkte verbuchen, in den entscheidenden Momenten konnte dieser aber jeweils einen Gang höher schalten. Bei Matthias sah es lange nach einem Sieg aus, nach einer 2-Satz Führung musste er sich aber denkbar knapp jeweils im 4. + 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben. Schade! Das Doppel mit Marc und Matthias gegen Kilian und Philippe war wirklich ein Spiel auf hohem Niveau. Die Könizer konnten sich schlussendlich in 4 Sätzen durchsetzen. So lag man vor der letzten Runde also mit 2:5 im Hintertreffen. In dieser zeigte Matthias gegen Kilian wirklich eindrückliches Tischtennis, eventuell sogar das beste Tischtennis das ich je bei ihm sah. Nach gewonnenem Startsatz gegen Kilian, musste er die Sätze 2 und 3 abgeben. Im 4. Satz lag Matze lange in Front, doch Kilian konnte sich in YouTube würdigen langen Top-Spin Duellen ein paar Punkte mehr holen als Matthias (Niederlage mit 11:13). Tobi hatte gegen Philippe nicht viel zu melden, besonders seine Angaben machten ihm schwer zu schaffen. Bei Marc war mal wieder das einzig Konstante, seine Unkonstante. Tolle Top-Spins und Flips wechselten sich mit Anspielfehler oder verschlagenen hohen Bällen ab. Es kam wie es kommen musste, Tim setzte sich im 5. Satz mit 11:9 durch.
Endergebnis eine schmerzhafte 2:8 Niederlage und die Erkenntnis das der erste Platz weg ist und nur noch die Chance besteht das beste 2. Platzierte Team in der Liga zu werden. Eventuell öffnet sich dadurch noch die Türe zur 2. Liga. Hoffen wir es!
Danke an Tobi für seinen Einsatz und die hälfte aller Siege an diesem Abend (Aus Berner Sicht). An deinem Einsatz lag es an diesem Abend sicherlich nicht. Ebenfalls ein Danke an alle Zuschauer an diesem Abend und an Matthias für seinen grossen administrativen Einsatz vor dem Spiel (Nicht ironisch gemeint).
Hopp Bern!
Matthias Röger 1 / Marc Weber 0 / Tobias Horn 1

Teilen:

One Response to the post:

  • Sehr Schade dass man in einem so wichtigen Spiel nicht in Stammbesetzung antreten konnte… Trotzdem weiterhin alles gute! =)

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.