• 13. Januar 2014
  • News
  • 1
  • 186 Views


Im Jahr 2011 übernahm Regula Rüfenacht das Jugendtraining von Andy Pollari und Patrick Maurer. Gleichzeitig änderten die Trainingstage was damals dazu führte, dass viele Jugendspieler nicht mehr ins Training kamen. Regula musste also mit einem kleinen Grüppchen quasi von vorne anfangen. Nur langsam kamen ein paar Jugendspieler welche auch den Eintritt in den Verein gaben. Durch intensives Training unter anderem mit viel Balleimer, entwickelten sich die einzelnen Spieler stetig weiter. Heute sind im Schnitt zwischen 14 und 20 Jugendspieler im Training. 7 davon spielen aktiv mit Lizenz. Daraus hatten wir 2 Mannschaften für die Jugendmeisterschaft gebildet. Bern 1 mit Borja Sanchez, Silas Lüscher, Aleksandar Tuzlak und Natthakit Khamso und Bern 2 mit Samuel Morales, Lucas Santucci und Ludovic Bonvin. Letzten Freitag standen nun die letzten Spiele beider Mannschaften auf dem Programm (Bern 1 ein Spiel am Freitag, Bern 2 ein Spiel am Freitag, zwei am Samstag).
Bern 1 – Münsingen 3
Leider hat die Kommunikation zwischen einem Spieler und dem Spielleiter wohl nicht richtig geklappt, was dazu führte, das Silas und Aleksandar ohne Natthakit gegen Münsingen (Lukas Affolter D1, Levin Tritten D1, Luca Ricchiuti) spielen mussten. Da Borja verletzt war konnte man leider nicht vollzählig antreten. Silas und Aleksandar lösten ihre Aufgabe aber mit Bravur! Sie konnten alle ihre Einzel gewinnen und liessen im gemeinsamen Doppel dem Gegner mit 11:4 / 11:5 und 11:5 nicht den Hauch einer Chance. Gratulation zu eurer Leistung. Wäre der 3. Spieler wie abgemacht ebenfalls in der Halle gewesen hätte es bestimmt die volle Punktezahl und somit den sicheren 2. Platz in der Tabelle gegeben. Nun müssen wir abwarten, was Aarberg und Port im Direktduell machen werden. Bei einem Unentschieden wäre der 2. Platz Tatsache.
Silas Lüscher 3.5 / Aleksandar Tuzlak 3.5
Bern 2 – Lyss 3
Hier hat zum Glück alles geklappt mit der Kommunikation uns so traten Lucas, Ludovic und Samuel gegen Lyss 3 (Dario Mathys D1, Levin Hirschi D1, Lukas Krieg D1) an. In der ersten Runde konnten sich Lucas und Samuel in jeweils 3 Sätzen schadlos halten, während Ludo sich denkbar knapp nach einer 2:1 Satzführung noch im 5. Satz mit 8:11 gegen Dario geschlagen geben musste. In der zweiten Runde musste auch Lucas gegen Dario hart kämpfen, er konnte aber im Schlusssatz sicher mit 11:3 als Gewinner vom Tisch. Von da an klappte alles wie am Schnürchen. Die restlichen Partien und auch das Doppel konnten souverän gewonnen werden. Endergebnis 9:1 für Bern 2.
Lucas Santucci 3 / Samuel Morales 3.5 / Ludovic Bonvin 2.5
Bern 2 – Worb 1
Am Tag darauf ging es nach Lyss für die letzten beiden Partien gegen Worb und Langnau. In der ersten Runde spielte man gegen das nur zu 2. angetretene Worb 1 (Tim Frankowski D1, Leo Frankowski D1). Über dieses Spiel gibt es nicht viel zu berichten. Sämtliche Spiele und Sätze konnten klar gewonnen werden. Endergebnis 10:0 (Satzverhältnis 30:0!)
Lucas Santucci 3.5 / Samuel Morales 3 / Ludovic Bonvin 3.5
Bern 2 – Langnau 1
Gegen die Emmentaler war klar, dass es nicht so einfach werden würde wie gegen Worb. Alle Spieler von Langnau (Pascal Kohler D1, Zeno van Dok D1, Jakob Brandenberger D1), spielten bereits eine Saison Tischtennis. Trotzdem legten unsere Jungs gleich los wie die Feuerwehr und entschieden die erste Runde sogleich komplett für Bern. Besonders Samuel glänzte gegen den stark spielenden Pascal mit knallharten Top-Spins und auch sonst schönem Offensivspiel. In der zweiten Runde erwischte es leider Ludo gegen Pascal. Trotz Time-Out im 5. Satz konnte sich Pascal denkbar knapp mit 11:8 gegen Ludo durchsetzen. Das Doppel von Samuel und Lucas war an diesem Tag definitiv die Krönung. Das Spiel war ein Auf und Ab, mit dem leicht besseren Ende im 5. Satz für die Stadtberner. Die grauen Haare der Betreuer und Eltern bekamen definitiv Zuwachs 😉 Die Doppel-Pause hatte Ludo nicht wirklich gut getan. Die Konzentration war futsch und so verlor er diskussionslos gegen Jakob in 3 Sätzen. Da Lucas und Samuel ihre Spiele aber gewinnen konnten, hatte man trotzdem die volle Punktezahl geholt. Bravo!
Lucas Santucci 3.5 / Samuel Morales 3.5 / Ludovic Bonvin 1
Damit konnten aus den 4 Meisterschaftsspielen von möglichen 16 Punkten, deren 15 geholt werden. In den Schlussranglisten wird dies wohl 2x einen zweiten Platz ergeben (Bern 1 evtl. 3. Platz, siehe oben). Man darf auf jeden Fall zufrieden sein mit den Leistungen unserer Jugendspieler. In der nächsten Saison werden wir sicherlich mindestens eine Mannschaft in der 2. Stärkeklasse haben. Da wir momentan auch viele Spieler haben die nächste Saison das erste Mal eine Lizenz lösen werden, können wir davon ausgehen, dass dann wohl 3 Mannschaften am Start sein werden. Die Früchte der harten Arbeit können endlich geerntet werden!!
Hopp Bern!

Teilen:

One Response to the post:

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.