• 19. November 2013
  • News
  • 0
  • 57 Views

Download
Man musste vor dem Match in Worblaufen gegen Ittigen 1 kein Prophet sein, um die Prophezeiung zu wagen, dass wir gegen 23 Klassierungspunkte wohl keine Bäume ausreissen würden. Es galt, alle gegen den D5-Spiler Bruno Muhmenthaler zu punkten. Ersatzgeschwächt mit Roland Vorhauer, dem an dieser Stelle für seinen Einsatz gedankt sei, suchten wir unsere Chancen. Erwartungsgemäss ging Runde 1 an den Gastgeber. In Runde 2 schaffte Richard Husi das Kunststück, und gewann gegen Bruno. Als absolutes Highlight gilt heute das Doppel zu erwähnen. Tobias und Richard wussten den 1. Satz zu gewinnen. Danach verloren wir die nächsten 2 Sätze. Wir vermochten uns aber wieder aufzurappeln und konnten im 4. Satz wieder ausgleichen. Im 5. Satz hatten mit etwa 3-4 Kanten- und Netzbällen ein wenig Dusel. Doch die Sensation war perfekt! Bern 2 kehrte das Spiel und gewann verdient. Durch den Sieg im Doppel witterten wir Morgenluft und glaubten daran, doch noch einen Punkt aus Ittigen zu entführen. Die knifflige Aufgabe musste Richard in Angriff nehmen. Gegen Damaris Wittwer (C7) vermochte Richard durchaus mitzuhalten. Mit einigen Anspielfehlern und zu vielen Eigenfehlern verfehlte Richard jedoch das Ziel ganz knapp, obschon die Sätze meist knapp ausfielen.
Ich denke, ohne Roland kränken zu wollen, dass wir in Bestbesetzung im Rückspiel einen Punkt oder sogar ein Remis rausholen können.
Auf geht’s Buam!
Endergebnis: Ittigen 1 – Bern 2       8:2
Richard Husi 1.5 / Tobias Horn 0.5 / Roland Vorhauer 0
18. November 2013               Richard Husi

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.