• 11. November 2013
  • News
  • 1
  • 64 Views

Download
Mit der klaren Absicht uns von der Spitze der Rangliste zu verdrängen, stellte unser Gegner Thun eine starke Mannschaft mit Angriffsspieler zusammen. Die Rechnung allerdings ging zum Ärger des Trainers nicht auf. Nach den ersten beiden Einzelrunden stand es 3:3 unentschieden. Das bedeutungsvolle Doppelspiel konnten wir dank cleverer Spieltaktik (lass den Gegner die Fehler machen) gewinnen. Mit einem Sieg in der letzten Runde können wir so noch eine Punkteteilung erreichen. Am Schluss erreichten wir dank unserem Ersatzspieler Marc Munerol noch den Sieg. Mit diesem hart erkämpften Sieg bleiben wir an der Spitze der Rangliste. Bravo Jungs.
Bericht: Kurt Stampfli

Teilen:

One Response to the post:

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.