• 4. November 2013
  • News
  • 0
  • 94 Views

Download
Nach dem knappen aber verdienten Erfolg gegen Hauptkonkurrent Köniz, ging es in nächsten Spiel gegen Tabellenschlusslich Schwarzenburg darum, vier Punkte zu holen. Schwarzenburg trat in der Besetzung Friedrich Indermühle D5, Gabor Erley D4 und Matthias Reber D3 an. Besonders Gabor war vielen Bernern aus der letzten Saison noch bekannt (Marzilispieler mit Doppel-Antitop Belägen). Damals hatte er D und C-Spielern jeweils das Fürchten gelehrt. Das es in der 3. Liga schon um einiges schwerer sein würde war klar. Trotzdem konnte er Michael in 3 Sätzen bezwingen! Gegen Matthias und Marc musste er aber als Verlierer vom Tisch. Alle drei Spieler von Bern zeigten dann jeweils in den anderen Einzel, dass man den Aufstieg in die 2. Liga durchaus als Saisonziel verwirklichen möchte. Einzig im Doppel von Marc und Michael gegen Gabor und Friedrich, setzte es nochmals eine Niederlage ab.
Im nächsten spiel gegen GGB/Elite Bern 1 muss das Ziel ein weiteres Mal sein, die volle Punktezahl zu holen.Viel Erfolg!

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.