• 13. August 2013
  • News
  • 0
  • 86 Views


Nachdem wir letztes Jahr bereits Interviews mit einigen erwachsenen Stammspielern gemacht haben, werden wir nun wöchentlich ein Interview mit einem unserer lizenzierten Jugendspielern veröffentlichen. Diese werden in der neuen Saison nämlich gleich doppelt im Mittepunkt stehen. Einerseits in der Jugendmeisterschaft und andererseits neu als Mannschaft in der 5. Liga. Viel Spass beim durchlesen!
Sälü Silas, vielen Dank das du dir die Zeit nimmst uns ein kleines Interview zu geben.
Vielleicht kennen dich noch nicht alle Leute im Verein, stell dich doch kurz mal vor.
Ich bin 13 Jahre alt, gehe in die 8. Klasse und heisse Silas.
Wenn du nicht gerade Tischtennis spielst, was sind deine Hobbys?
Musikhören, mit Freunden abmachen, TV schauen, Tennis spielen, Gamen, Lesen
Wie bist du damals auf die Idee gekommen, Tischtennis in einem Verein zu spielen?
Da mir Tischtennis schon immer gut gefallen hat und ich gerne regelmässig spielen wollte, war es naheliegend, dem TTC Bern beizutreten.
Was gefällt dir an Tischtennis?
Dass man ständig Ballkontakt hat. Auch gefallen mir die schnellen Ballwechsel.
Was sind deine Stärken, was deine Schwächen?
No Comment.
Du hast letztes Jahr deine erste Saison gespielt. Wenn du zurückschaust, wie hat es dir gefallen?
Gut.
Du konntest letzte Saison noch in der U13 mitspielen, nun musst du in der U15 spielen. Dies hat vor allem bei den Jugendranglistenturnieren des MTTVs seine Nachteile. Wie denkst du, stehen deine Chancen auch bei den U15 erfolgreich zu spielen?
Nicht sehr gut. Aber mit hartem Training und guter Motivation werde ich sicher einige Siege erringen können.
Du spielst neben der Jugendmeisterschaft auch in der 5. Liga mit den anderen Jugendspielern auf was freust du dich mehr? Und wieso?
Auf die 5. Ligaspiele, weil man dort unter anderem auch Doppel spielen kann. Auch finde ich es spannender, gegen jeden Gegner zu spielen.
Du hattest mit Fabrizio Fantin einen ähnlich starken Konkurrenten im Verein. Praktisch jeder Titel wurde unter euch beiden entschieden. Wer wird diese Saison die Nase vorne haben?
Ich denke, dass dies Fabrizio ist. Letztes Jahr hatte ich den Vorteil, dass er einmal gefehlt hat. Zudem hat er sich verbessert.
Wie findest du das Jugend-Training mit Regula Rüfenacht und Marc Weber? Hast du eventuell Verbesserungsvorschläge?
Insgesamt gefällt mir das Training gut. Aber man könnte den Roboter noch mehr zum Einsatz kommen lassen.
Was sind deine Ziele für die neue Saison?
Meine Ziele sind Spass zu haben und einige ELO-Punkte zu erzielen.
Gibt es etwas, was du im Verein ändern würdest?
Die Generalversammlung sollte gekürzt werden.
Möchtest du unseren Vereinsmitgliedern und Anhängern da draussen noch etwas sagen?
Nein.
Vielen Dank für das Interview und viel Glück in der neuen Saison!
Silas Lüscher

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.