• 12. März 2013
  • News
  • 0
  • 76 Views


Beim gestrigen wichtigen Spiel von Bern 3 gegen Niederscherli 1, erlebte unsere Mannschaft einen bitteren Abend
Niederscherli war in ihrer Stammformation angetreten (C6, D3, D3). Bei uns konnte unser Top-Scorer Tobi leider nicht spielen. Dafür sprang Ruth in die Bresche. Die erste Runde war mit Abstand die spannendste an diesem Abend. Ich verlor nach schönen Ballwechseln leider ohne Chancen in drei Sätzen gegen Ralf Bartels (C6), währenddem spielten Karina gegen Hans Zahnd (D3) und Ruth gegen Ernst Jenni (D3) wahre Krimis. Beide mussten in den 5. Satz, wobei leider nur Karina ihr Spiel gegen Hans gewinnen konnte. Die zweite Runde war dann schon richtig ernüchternd. Ruth hatte keine Chance gegen Ralf, genau gleich wie ich gegen Nöppeler Ernst. Einzig Karina konnte gegen Hans einen Satz gewinnen. Das Doppel war eine spannende Angelegenheit, leider hatte Niederscherli jeweils am Satzende den längeren Atem, was die auf dem Papier etwas harte 3-Satz Niederlage bedeutete. In der letzten Runde mussten unbedingt noch zwei Siege her um unser Minimalziel von einem Punkt zu erreichen. Wie so oft wurde mal wieder nichts daraus. Ruth und ich konnten zwar jeweils einen Satz gewinnen, zu mehr reichte es aber nicht…
Damit sind wir mit einem Spiel mehr auf dem Konto weiterhin auf dem zweitletzten Platz. Nur wenn Köniz gegen Düdingen keinen Punkt holt, bleiben wir auf sicher in der 4. Liga. Ansonsten könnten wir aus spielerischer Sicht nichts mehr gegen den Abstieg in die 5. Liga unternehmen.
Hopp Düdingen!
(News vom 12.03.2013)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.