• 19. Februar 2013
  • News
  • 0
  • 84 Views


Gestern spielte unsere Abstiegsgefährdete Mannschaft Bern 3 Zuhause ihr nächstes wichtiges Spiel gegen Stettlen 3. Im Hinspiel musste sich Bern mit 1:9 geschlagen geben. Dieses mal war das Hauptziel zwei Punkte zu holen oder das Minimalziel immerhin einen Punkt in Bern zu behalten. Die erste Runde verlief entsprechend enttäuschend. Karina und Tobi unterlagen gegen Peter Schenkel (D3) bzw. Erich Grossrieder (D3) jeweils in 3 Sätzen. Ich konnte mich gegen Daniel Steiner (D3) nach einem 2-Satz Rückstand zurückkämpfen um dann im 5. Satz mit 9:11 zu verlieren… In der zweiten Runde konnte immerhin Tobi den ersten Sieg für Bern an diesem Abend holen. Er gewann in 3 Sätzen gegen Peter. Karina und ich verloren jeweils in 3 Sätzen. Das Dopppel spielten Tobi und ich gegen Daniel und Erich. Grundsätzlich spielten wir durchaus gutes Tischtennis, der Antitop-Belag von Erich, brachte uns aber immer wieder in Schwierigkeiten und so gewann Stettlen mit 9:11 im fünften Satz. In der letzten Runde hies es also mindestens zwei Siege einzufahren. Und siehe da, es ging ja doch. Tobi gegen Daniel und ich gegen Peter, konnten das Berner Minimalziel von einem Punktgewinn doch noch erreichen. Vielleicht wird dieser gewonnene Punkt in der Endabrechnung noch sehr wichtig werden. Wir werden sehen!
Tobias Horn 2 / Daniel Burren 1 / Karina Kerber 0
Letzte Woche spielte unsere Damenmannschaft Zuhause gegen Regio Moossee 1. Die Spiele gingen allesamt sehr deutlich aus. Leider zumeist für den Gegner. Einzig gegen die D1 Spielerin Martha Loosli konnten sich Ruth, Marianne und Karina durchsetzen. Bern hat in den letzten beiden Partien die Chance die rote Laterne noch abzugeben.
Ruth Hubl 1 / Karina Kerber 1 / Marianne Leuenberger 1
(News vom 19.02.2013)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.