• 27. November 2012
  • News
  • 0
  • 62 Views


(Matchbericht Kurt Stampfli)
Trotz Sieg bin ich hochgradig unzufrieden. Nicht weil meine Kameraden sich immer von meinem Belagreiniger bedienen, nein weil wir insgesamt in den letzten 4 Spielen durch Unachtsamkeit und Unkonzentriertheit vier Punkte verschenkt haben. „Haben wir den schon Weihnachten!“ Nun aber zum Match: Der Gegner ist nur zu zweit angetreten, mit einem guten D2 er und einem mittelmässigen D1 er. Eigentlich eine gute Voraussetzung um gegen den Tabellenzweiten einen 4-Punkte Sieg zu landen. Roland und Alain gewannen gegen den Schwächeren mehr oder weniger problemlos, kamen aber mit der Spielart des zweiten Gegners nicht klar und verloren. So musste das Doppelspiel (Alain und Roland) über die Höhe des Siegs und vor allem über den 4-Punkte-Sieg entscheiden. Und genau hier überreichten wir dem Gegner unser Geschenk und verloren in 4 Sätzen. Da nützte mein Schlusskampf und Sieg dann auch nichts mehr. Fazit: Treu unserem Motto „Kämpfen – Punkten – Siegen“ haben wir nun auch dieses Spiel klar gewonnen und hoffen in der zweiten Meisterschaftshälfte die Tabelle mehrheitlich von oben herab zu betrachten. Wir sind im Aufwind.
Roland Vorhauer 2 / Alain Girod 2 / Kurt Stampfli 3
(News vom 27.11.2012)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.