• 15. November 2012
  • News
  • 0
  • 84 Views


Am Wochenende spielten Bern 1, Bern 2, Bern 4 und unsere Nachwuchsmannschaft in ihren jeweiligen Ligen. Leider mit mehrheitlich besserem Ende für die Gegner.
Bern 1
Das positive zuerst. Bern 1 konnte sich gegen Ittigen 1 mit 8:2 durchsetzen und somit endlich wieder einmal 4 Punkte holen. Als Matchwinner konnte sich wie beim letzten Spiel Matthias feiern lassen. Besonders der Sieg gegen Blaise Barfuss (C10), gilt es hier zu erwähnen. Super! Jürgen und Andy konnten jeweils zwei Spiele für sich entscheiden. Zudem Andy und Matthias das Doppel. Somit wird das Spitzenspiel von Morgen Freitag, gegen Royal Bern 1 sicherlich entscheidend werden. Wir wünschen euch viel Glück!
Bern 2
Bern 2 reiste mit Richu, Marc und mir als Ersatzmann zum TTC BLS Spiez, nach Krattigen. Der Gegner war mit C8, C8 und C6 wie erwartet um einiges stärker klassiert. Dennoch rechneten wir mit einem Punktgewinn. Es kam aber leider alles ganz anders. Richu und Marc konnten sich jeweils gegen den Noppen C6er durchsetzen. Gegen die beiden anderen spielten Sie jeweils auf Augenhöhe und verloren erst in der Verlängerung. Für mich war der Tag ein einziges Desaster. Gegen die Noppen hatte ich wie gewohnt keine Chance. Gegen die beiden C8 sah ich zumindest im Spiel gegen Jürg Stephan Turtschi, keine Sonne. Endresultat eine bittere 2:8 Niederlage. Beim nächsten Spiel gegen Worb, muss unbedingt ein Sieg herausgeholt werden. Ansonsten wird der Klassenerhalt immer schwieriger.
Bern 4 (Matchbericht Bern 4 von Kurt Stampfli)
Noch in der Umkleidekabine glaubten wir an 3 oder 4 Punkte. Nach der ersten Runde mussten wir unser Ziel leicht nach unten korrigieren. Natthakit kämpfte gut und verlor trotzdem in drei engen Sätzen. Und auch Alain musste sich knapp geschlagen geben. Nach der zweiten Runde hofften wir noch auf 2 Punkte, aber alle drei Spiele gingen verloren. Es kam wie es kommen musste. Wir verloren in der Besetzung Alain/Natthakit auch unglücklich das Doppel in 5 Sätzen. Wollten wir noch mindestens einen Punkt aus Köniz entführen, so müssen wir in der letzten Runde mindestens 2 Partien gewinnen. Alain kämpfte sich bis in den 5. Satz und – du weisst jetzt was kommt – er verlor auch dieses Spiel. Einzig der alte Mann erfüllte seine Pflicht. Wir verloren gegen einen starken Gegner, der in dieser Besetzung am Schluss sicher noch weiter oben in der Rangliste stehen wird. Genau dieses Ziel wollen wir trotz der Niederlage auch mit unserer Mannschaft anstreben.
Bern 1 (Nachwuchs)
Zu guten Letzt, musste unsere Nachwuchsmannschaft in Burgdorf, gegen Solothurn 2 antreten. Bern spielte mit Silas Lüscher, Borja Sanchez und Ersatzmann Ädu Henseler. Die Spiele entwickelten sich mehrheitlich zu Krimis, welche praktisch alle über 4, resp. 5 Sätze gingen. Im Endeffekt waren aber die Solothurner meist die glücklichen Gewinner. Silas konnte zwei Siege verbuchen, Ädu immerhin noch einen. Mit dieser Niederlage bleibt das Team auf dem 5. Platz sitzen. Der erstrebte 4. Platz ist aber immer noch machbar.
Nach diesen Spielen heisst es nun nach vorne schauen und fleissig weiter trainieren. In diesem Sinne, kann man keinem der Beteiligten einen Vorwurf machen. Der Trainingsfleiss der lizenzierten Spieler, war schon lange nicht mehr so gut wie jetzt. Weiter so!
Hopp Bern!
(News vom 15.11.2012)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.