• 20. März 2012
  • News
  • 0
  • 78 Views


Beim gestrigen vorletzten Meisterschaftsspiel gegen Niederscherli 1 mussten Richu, Marc, Michael und ich einen kleinen Dämpfer hinnehmen.
Mit 4 Punkten Rückstand, aber mit einem Spiel weniger hätten wir bei einem 10:0 / 9:1 oder 8:2 Sieg mit Kehrsatz gleichziehen können. Beim gestrigen extrem spannenden Spiel gegen Niederscherli wurde um jeden Ball gekämpft, vor allem Michael gegen Ralf Bartels von Niederscherli, war ein richtiges Highlight. Nach einer 2:0 Satzführung für Ralf konnte Michael die nächsten 3 Sätze in extremis für sich entscheiden. Dabei haben beide Bekanntschaft mit dem Hallenboden gemacht. In wahrer Boris Becker-Manier hechteten sie den Bällen hinterher. Im Endeffekt resultierte ein 6:4 Sieg für Bern. Neben 3 Siegen und dem Doppel zusammen mit Marc, war Michael an diesem Abend eindeutig der Matchwinner. Marc steuerte seinerseits 2 Einzelsiege bei. Richu konnte gestern keine Akzente setzen und verlor leider alle 3 Spiele.
Somit stehen wir nun 1 Punkt hinter Kehrsatz auf Platz 2. In der letzten Runde kommt das 3. Platzierte Köniz zu uns ins Kleefeld zu Besuch. Im Gegenzug muss Kehrsatz zum gestrigen Gegner Niederscherli. Der Aufstieg ist noch nicht ganz vergessen, aber es wird sehr, sehr schwierig!
Hopp Bern! Hopp Niederscherli 😉
(News vom 20.03.2012)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.