• 31. Oktober 2011
  • News
  • 0
  • 87 Views


Um 19.30 Uhr besammelte sich ein kleines Grüppchen zum diesjährigen Klubessen vor der Käsereistube in Liebewil. Nach einem Apéro, welches in verdankenswerter Weise von der Käsereistube offeriert wurde, nahmen wir unsere Plätze am gedeckten Tisch in der warmen Stube ein. Es sei an dieser Stelle den beiden Damen von der Käsereistube herzlich gedankt!

Die Hausmischung des Fondues, welche uns Kathrin Brunner und Eveline Grossenbacher auftischte, schmeckte vorzüglich. Wir lernten, dass das Brot nicht vorgängig in Würfel zu schneiden sei. Daher sei gewährleistet, dass der Fondue-Esser seine Portion mundgerecht in Stücke brechen kann. Wein und Tee waren auch optional dazu serviert worden. Zum Dessert überraschte uns unsere Präsidentin mit einem selbst zubereiteten Fruchtsalat. Dazu gab‘s nach Wunsch Meringue und „Nidle“ von der Käsereistube. Der jüngste Teilnehmer gab sich aber nur mit „Glacé“ zufrieden. Abgerundet wurde das Mal mit einem feinen Kaffee oder Espresso.
Die Gesellschaft wusste danach noch viel zu diskutieren und erzählen. Aufgelöst hat sich das illustre Trüppchen spät am Abend. Schliesslich konnte man ja wegen der Zeitumstellung eine Stunde länger ausschlafen. Hoffen wir in der nächsten Saison auf eine regere Teilnahme am Klubessen. Es darf ja auch mal ein Racelette sein.
Verfasser dieser Zeilen
Richard Husi
(News vom 31.10.2011)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.