• 28. Oktober 2011
  • News
  • 0
  • 87 Views


Wie im Titel zu entnehmen ist, hat es mit dem Weiterkommen im Schweizer Cup gegen Steffisburg nicht ganz geklappt.
Unser Team spielte mit Jürgen Kurras, Andy Oluoma, Matthias Röger, Marc Weber, Daniel Burren und Karina Kerber. Also von der Klassierung her (C7, D5, D4, D3, D3, D2) was ein Total von 24 Klassierungspunkten ergibt. Unsere Gegner aus Steffisburg traten mit folgender Mannschaft an: Martin Ruoss, Heinz Megert, Heinz Finger, Tobias Liechti, Daniel Brünisholz und Ryan Koller. Klassierungen (C9, C8, C8, C8, C7, D4) dies ergibt sagenhafte 44 Klassierungspunkte und somit einen Unterschied von ganzen 20 Klassierungspunkten uns gegenüber.
Wer jetzt glaubt, dass wir nun einfach erbarmungslos niedergeschossen wurden, den muss ich eines Besseren belehren. Jürgen konnte seine beiden Einzel mit seiner Abgeklärheit für sich entscheiden. Unsere restlichen Spieler/innen kämpften verwegen, gegen die klassierungsmässige Übermacht aus Steffisburg. So enstanden zum Teil knappe Resultate. Matthias verlor erst in der Verlängerung im 5. Satz gegen sein Gegenüber Heinz Finger. Ich (Daniel), verlor ebenfalls erst im 5. Satz nach einer 2. Satz Führung, gegen Daniel Brünisholz. Zusammengezählt konnten wir immerhin 15 Sätze für uns verbuchen.
Somit ist das Abenteuer Schweiz Cup leider für uns schon zuende, aber ich glaube, wir konnten alle von den Spielen gegen unsere stärkeren Spiele profitieren. Spass hat es auf jeden Fall gemacht!
Hopp Bern!
(News vom 28.10.2011)

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.