Bern VI – Spannende Sätze gegen Thun

Bereits wie im ersten Spiel gegen Köniz glänzt unser Jungspund Jamie wegen Landschulwoche und Ferien mit Abwesenheit. Trotzdem erreichten die drei Damen Ruth Hubl, Martina Hermann und Regula Rüfenacht in der Lebermatte ein tolles 5:5 unentschieden und konnten damals 2 Punkte einheimsen.

Am 30. September spielten Martina Hermann, Ruth Hubl und Annelise Siegenthaler gegen Thun VI. Leider unterlag Annelise in drei knappen Sätzen Stefan Rüegsegger. Ruth hingegen vermochte ihren Gegner Roman Burkhardt zu schlagen. Im zweiten Spiel verlor Ruth gegen den stark aufspielenden Stefan. Martina ihrerseits vermochte Roman im 4. Satz mit 12:10 zu bezwingen. Im Doppel verloren Ruth und Martina gegen die beiden männlichen Linkshänder Daniele Garbini und Stefan deutlich. Die Thuner führten mit 5:2. Nun folgte die entscheidende Phase, die letzten drei Einzel. Martina hatte Pech und verlor. Ebenso mussten auch Ruth und Annelise ihren Kontrahenten gratulieren. Bern bleibt ohne Punkte. 2:8 ist die zu deutliche Niederlage.

Herren 5. Liga, Bern VI – Thun VI /// 2:8 Niederlage

Bern:
Ruth Hubl 1, Martina Hermann 1, Anneliese Siegenthaler 0

Thun:
Roman Burkhardt 1, Daniele Garbini 3.5, Stefan Rüegsegger 3.5

Matchblatt

0

Schreibe einen Kommentar