Aller Anfang ist schwer

Bei den Premieren in der 5. Liga von Bern 8 und Bern 9 mussten sich leider beide Teams geschlagen geben.

Bei Bern 8 welches neben Captain Eppo Häusler nur aus Nachwuchsspielern besteht musste sich dabei den erfahrenen Spielern aus Schwarzenburg mit 3:7 beugen. Nach anfänglicher Nervosität fanden die Jungs aber langsam ins Spiel und konnten diverse schöne Bälle zeigen. Eppo seinerseits liess in seinen 3 Einzelpartien nichts anbrennen und konnte die Gegner ohne Probleme in Schach halten.

Weiter geht es nächsten Montag gegen den momentanen Leader aus Thörishaus

5. Liga, Bern 8 – Schwarzenburg 2 /// 3:7 Niederlage

Bern :
Eppo Häusler 3, Maxime Rohrbach 0, Max Häusler 0

Schwarzenburg:
Margrit Hostettler 2.5, Rolf Willhelmi 2.5, Heinz Hostettler 2

Matchblatt


Maxime Rohrbach, Eppo Häusler, Max Häusler
______________________

Bern 9 trat neben Präsi Daniel Burren mit Rückkehrer Yves Peissard und „Neuling“ Andre Laub im Seeländischen Lyss an. Bei diesen fuhr Geburtstagskind Luca Di Felice einen Traumabend ein und bodigte alle Berner in souveräner Manier. Yves und Andre mussten zudem gegen den erfahrenen René Scheidegger als Verlierer vom Tisch. Einzig Daniel gelang es gegen diesen nach einem 1:2 Satzrückstand nochmals das Spiel zu drehen und in einen 3:2 Sieg umzumünzen. Gegen den dritten Lysser Maik Künzel bekundeten die Stadtberner wenig Mühe. Das Zünglein an der Waage, das Doppel mussten Daniel und Yves mit 10:12, 10:12 und 7:11 denkbar knapp abgeben. Da wäre mehr möglich gewesen. Schlussendlich reichte es mit der 4:6 Niederlage leider knapp nicht, das erhoffte Unentschieden nach Hause zu holen. Spass haben die Spiele aber allemal gemacht.

Weiter geht es hier in 2 Wochen Zuhause im Stade de Suisse gegen Langenthal. Hopp Bärn!

5. Liga, Bern 9 – Lyss 6 /// 4:6 Niederlage

Bern:
Daniel Burren 2, Yves Peissard 1, Andre Laub 1

Lyss:
Luca Di Felice 3.5, René Scheidegger 2.5, Maik Künzel 0

Matchblatt


Andre Laub, Yves Peissard, Daniel Burren

0

Schreibe einen Kommentar