• 2. November 2017
  • News
  • 0
  • 65 Views

Im Spitzenspiel der 5. Liga, Gruppe 3 von Bern 6 gegen die erfahrene und besser klassierte Mannschaft aus Tiefenau erkämpften sich unsere Jungs ein Unentschieden. Mit etwas mehr Glück hätten wir auch gewinnen können. Marcos spielte im ersten Match stark auf und vergab nach einer 2:0 Satzführung den Sieg gegen Reto Schiegg (D3). Schade! Die Gratulation vom Gegner für das gute Spiel durfte er aber entgegen nehmen. Domi hat seine liebe Mühe gegen das sichere Spiel seines Gegners (D2), verschlug viele Bälle und konnte nach Spielumstellung doch noch einen Satz gewinnen. Francisco erledigte seine Aufgabe im ersten Match ordentlich aber nicht überragend. Im zweiten Match gegen Christoph Wüthrich (D2) verlor er unerklärlich die ersten beiden Sätze. Die Kopfdusche half und im Entscheidungssatz liess er seinem Gegner keine Chance. Nach zwei Einzelrunden stand es Unentschieden. Das Doppel (Marcos und Francisco) musste allerdings in knappen Sätzen an Tiefenau abgegeben werden. In der letzen Einzelrunde mussten wir also noch mindestens 2 Siege einfahren um gegen den Spitzenreiter ein Unentschieden zu erreichen. Dominic erledigte seine Aufgabe mit Bravour und gewann gegen Jürg Straumann (D1). Marcos kam gegen Christoph nicht ins Spiel und verlor den Faden und drei Sätze. Unser Francisco müsste also im Spiel gegen Reto (D3) gewinnen. Konzentriert, mit gut verteilten Bällen und herrlichen Angriffsbällen konnte er das Spiel mit 3:1 Sätzen gewinnen.
Bravo, super gespielt

Mit dem Unentschieden liegen die beiden Stadtberner Vereine weiterhin gemeinsam mit 18 Punkten auf dem 1. Platz. Hopp Bärn!

Herren 5. Liga, Bern 6 – Tiefenau 3 /// 5:5 Unentschieden

Bern:
Francisco Morales 3, Marcos Santucci 1, Dominic Wüthrich 1

Tiefenau:
Reto Schiegg 2.5, Christoph Wüthrich 2.5, Jürg Straumann 0

Matchblatt

Francisco Morales (3 Einzelsiege)
Fotograf: René Zwald

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.