• 14. November 2016
  • News
  • 0
  • 105 Views

Jugend2

Mit Bern 1 und 2 waren wieder zwei von drei Nachwuchsmannschaften auf einmal im Einsatz. Dabei konnten sich die älteren, wie auch die jüngeren Berner Spieler gut in Szene setzen.

Nachwuchs 1. Stärkeklasse, Bern 1 – Thun 1
Nach der Niederlage gegen Port gab es gegen Thun einen überraschend hohen Sieg. Grossen Anteil daran hatte die neue Nr. 3 bei Bern, Florian Wurm. Neben einem Sieg gegen Parsa Frutiger (D1) gelang es ihm sensationell auch Johannes Brentrop (D3) in 3 knappen Sätzen zu bezwingen. Dass er auch gegen Timothy Wülser (D3, Elo D4) einen Satz gewinnen konnte zeigt, sein grosses Potential für die Zukunft. Samuel erfüllte seine „Pflicht“ mit Bravur, dafür musste sich Lucas gegen Timothy geschlagen geben. Dank dem Sieg im wichtigen Doppel konnte die volle Punktezahl geholt werden.

Samuel Morales 3.5 / Lucas Santucci 2.5 / Florian Wurm 2

Matchblatt
____________________________

Nachwuchs 1. Stärkeklasse Bern 1 – Lyss 1
Da Stammspielerin Jessica Mathys mit den Berner Damen unterwegs war, mussten die Lysser mit Ersatz Alessio Fallegger antreten. Gegen diesen gelang es dann auch allen Berner, erfolgreich vom Tisch zu gehen. Florian spielte gegen die erfahrenen Dario Mathys und Yannick Leiser gut mit und stand des Öfteren vor einem Satzgewinn, es reichte aber einzig gegen Yannick zur zwischenzeitlichen 1:0 Satzführung. Seine beiden Team-Kameraden zeigten sich in guter Form und holten neben dem gemeinsamen Doppel auch die Einzel.

Damit liegt Bern nach der zweiten Runde auf dem grossartigen 1. Platz, punktgleich mit Port. Im Januar geht es gegen Burgdorf und Solothurn weiter. Die Richtung stimmt auf jeden Fall

Samuel Morales 3.5 / Lucas Santucci 3.5 / Florian Wurm 1

Matchblatt
______________________________

Nachwuchs 3. Stärkeklasse, Bern 2 – Royal Bern 1
Ausgerechnet gegen den Tabellenleader Royal kam Wim Zaugg zu seinem Lizenz-Debüt. Unsere nächste Nachwuchshoffnung machte seine Sache nicht schlecht, hatte aber gegen die 5-6 Jahre älteren Gegner noch das Nachsehen. Immerhin gelang ihm bei jedem Spiel ein Satzgewinn. Darauf lässt sich aufbauen! Seine beiden Team-Kameraden Marcos und Francisco welche im Vergleich zu den Royals ebenfalls 4-7 Jahre jünger waren! Lieferten an diesem Tag eine einwandfreie Leistung ab. Besonders Marcos zerlegte seine Gegenüber mit seinen knallharten Top-Spins regelrecht. Im Doppel scheint die Links/Rechtshänder Combi ebenfalls zu harmonieren. Der 3:0 Erfolg spricht auf alle Fälle dafür. Fazit, eine starke Vorstellung gegen den momentanen Tabellenleader.

Francisco Morales 3.5 / Marcos Santucci 3.5 / Wim Zaugg 0

Matchblatt
______________________________

Nachwuchs 3. Stärkeklasse, Bern 3 – Wohlensee 1
Gegen das nur zu 2. angetretene Wohlensee liessen die Stadtberner nichts anbrennen. Bei Wim war nach einer knappen 9:11 / 9:11 / 15:17 gegen Simon Zingg leider die Luft ein wenig draussen. Kopf hoch! Daneben zeigten Marcos und Francisco wieder eine grossartige Leistung und holten alle Einzel und das gemeinsame Doppel. Bravo!

Damit belegt Bern 2 im Moment den 4. Zwischenplatz. Allerdings mit nur 3 gespielten Spielen, Platz 2 und 3 haben bereits 4 Spiele auf dem Buckel, Leader Royal sogar schon 5. Am 23. November geht es auswärts in Stettlen beim Einzelspiel weiter.

Francisco Morales 3.5 / Marcos Santucci 3.5 / Wim Zaugg 1

Matchblatt
______________________________

Damit holten die 2 Berner Nachwuchsmannschaften 7 von 8 möglichen Punkten! Vielen Dank an die beiden Trainer Ludo Bonvin (Bern 1) und Noel Rüttimann (Bern 2) und die fahrenden Eltern. Weiter so! Hopp Bärn!

P.S. Nächstes Wochenende startet im Übrigen auch unsere 3. Nachwuchsmannschaft endlich in die Meisterschaft, viel Erfolg!

SONY DSCMarcos Santucci

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.